Guild Wars 2 hält sich in der 36. Kalenderwoche weiter an der Spitze der Games-Charts. Selbst Vampire und Werwölfe in Die Sims 3 kommen nicht am MMO vorbei.

Charts - Guild Wars 2 kann sich behaupten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
ArenaNet konnte bereits viele der Launch-Probleme von Guild Wars 2 beheben
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn die Erweiterung Die Sims 3: Supernatural schafft es nur auf den zweiten Platz, gefolgt vom wieder aufgerückten Diablo 3. The Elder Scrolls 5: Skyrim feiert ein kleines Comeback und das restliche Feld sortiert sich neu.

Charts - Guild Wars 2 kann sich behaupten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Das Münzensammeln mit Mario geht weiter, vor allem, da Nintendo erstmals auch DLC geplant hat
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

An der Spitze der Konsolen-Charts hat sich ebenfalls nichts verändert, hier thront nach wie vor New Super Mario Bros. 2. Zwei weitere Mario-Titel kehren darüber hinaus in die Top 10 zurück, ebenso wie die beiden Shooter Modern Warfare 3 und Crysis 2.

Welche Bewegungen es sonst noch in den Charts gegeben hat, erfahrt ihr direkt unter www.gamona.de/charts bzw. unter dem Link "Charts" in der Navigation. Dort findet ihr auch die deutschen Kino-Charts.