Zu Weihnachten haben oft Spiele für Nintendos Konsolen die Oberhand in den Games-Charts. Das zeigt sich in Anfängen bereits beim Verkaufsergebnis der 49. Kalenderwoche. Neueinsteiger sind diesmal jedoch nicht zu verzeichnen.

Charts - Casual-Games wieder auf dem Vormarsch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/1
Anno 2070 schafft es wieder an Skyrim vorbei, dahinter wartet nun Modern Warfare 3
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vergangene Woche konnte sich erstmals The Elder Scrolls 5: Skyrim auf dem PC an die Spitze setzen, jetzt hat Ubisofts Anno 2070 wieder die Nase vorn. Der Großteil der Top 10 wird weiterhin von Electronic Arts dominiert, was durch den Wiedereinstieg von FIFA 12 noch zusätzlich verstärkt wird. Call of Duty: Modern Warfare 3 konnte sich etwas verbessern und sichert sich Platz 3.

Etwas mehr Bewegung gab es bei den Konsolen, hier konnte Just Dance 3 für Wii Mario Kart 7 vom Thron stoßen. Mit Zumba Fitness und Wii Party Solus platzieren sich außerdem wieder zwei alte Spiele in den untersten Rängen. Need for Speed: The Run kann in der PS3-Fassung ebenfalls wieder unter die ersten Zehn fahren.

Welche Bewegungen es sonst noch in den Charts gegeben hat, erfahrt ihr direkt unter www.gamona.de/charts bzw. unter dem Link "Charts" in der Navigation. Dort findet ihr auch die deutschen Kino-Charts