Chaos Reborn, das neue Strategiespiel von XCOM-Schöpfer Julian Gollop, wurde erfolgreich über Kickstarter finanziert. Einnehmen wollte er mindestens 180.000 US-Dollar, am Ende kamen 210,854 Dollar zusammen.

Da das Stretch Goal von 200.000 Dollar erreicht wurde, darf man sich auf eine Lokalisierung freuen. Der Text wird demnach in die französische, deutsche, italienische und spanische Sprache übersetzt - möglicherweise kommen noch einige weitere Sprachen hinzu, je nach Aufwand und Kosten.

Nicht mehr gereicht hat es somit für das Stretch Goal von 240.000 Dollar, womit eine Android- und iOS-Version entwickelt werden sollte. Veröffentlichen wollte man diese kostenlos, jedoch scheinbar mit der Möglichkeit, die Vollversion mit Echtgeld freizuschalten. Backer hätten direkt die Vollversion erhalten.

Sollte alles klappen, dann wird Chaos Reborn im Mai 2015 für den PC (Windows), Mac und Linux erscheinen.

Wie der Titel schon vermuten lässt, steckt dahinter ein direkter Nachfolger zum Klassiker Chaos: The Battle of Wizards aus dem Jahr 1985. Das Spielprinzip basiert auf dem Original und lässt euch einen Zauberer steuern, mit dem ihr unter anderem Kreaturen beschwört oder diverse Zaubersprüche lostretet. Mit diesem kämpft ihr gegen andere Zauberer in einer Arena.

Ein Mehrspieler ist ebenfalls mit dabei, während die jeweiligen Spielrunden auf rund 10 bis 30 Minuten Spielzeit ausgelegt sind. Versprochen werden 80 einzigartige Zaubersprüche inklusive 24 Kreaturen, klassische Zaubersprüche aus dem Original, mehrere Spielmodi, ein Liga-System, Turniere mit Preisen, Manipulation der Balance zwischen Recht und Chaos sowie Täuschungen, um etwa Illusionen der Kreaturen zu erschaffen.

Chaos Reborn ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.