CCP will sich wieder mehr auf EVE-Online konzentrieren, nachdem es in letzter Zeit einige Streitigkeiten dort gab. Das hat allerdings auch Konsequenzen: Das Team von World of Darkness wird massiv verkleinert. Aber ganz am Ende soll das Spiel nicht sein.

CCP - Mehr Konzentration auf das EVE-Universum und Stellenstreichungen

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 35/491/49
CCP konzentriert sich mehr auf EVE. Dafür werden aber auch viele Stellen abgebaut.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das isländische Unternehmen gesteht ein, dass es in der letzten Zeit zu ein paar falsche Schritte bei der Betreuung der Community gemacht hat. Es hat einige Zeit in Anspruch genommen, die internen Ziele zu überarbeiten und die Außenwirkung zu überprüfen. Man kam letztlich aber zu der Entscheidung, das sie für eine Firma ihrer Größe, viel zu viele Dinge machten. EVE-Erweiterungen entwickeln, DUST 514 und die Entwicklung von World of Darkness dünnte die verfügbaren Ressourcen zu sehr aus.

Statt das nun zu allerdings so weiterlaufen zu lasse, hat CCP beschlossen, dass sie ihren Fokus auf weniger Dinge konzentrieren wollen. Und bedauerlicherweise geht das mit einer Streichung von Stellen einher. Weltweit will die isländische Softwareschmiede 20% der Belegschaft auf die Straße setzen. Hauptsächlich werden diese Stellen in Atlanta abgebaut, ein paar ausgewählte Arbeitsplätze fallen jedoch auch in Reykjavik weg.

Damit nicht genug: Es wird eine Neuorganisation der vorhandenen Kapazitäten geben, sodass man sich mehr auf die Entwicklung des EVE-Universums konzentrieren kann. Dazu gehört auch die Fortentwicklung von DUST 514, um somit eine neue Cross-Plattform-Onlineerfahrung zu erschaffen, die in einem wirklich gewaltigen Universum beheimatet ist. Mit diesen Maßnahmen soll ermöglicht werden, schneller neue Features veröffentlichen zu können.

Die Entwicklung von World of Darkness wird nicht gänzlich eingestellt. Aber man wolle das Team signifikant verkleinern.