Wir hatten sie schon alle: Ziegen-Simulator, Stein-Simulator, Landwirtschafts-Simulator, Simulator-Simulator – nur einer hat noch gefehlt: Catlateral Damage, der Katzen-Simulator. Nachdem im vergangenen Jahr die Kickstarter-Kampagne erfolgreich verlief, wurde das Spiel jetzt auf Steam veröffentlicht.

Catlateral Damage ging aus einem Browserspiel hervor und steckt euch in die Rolle einer Katze, die während ihres Abenteuers alles verwüstet und zerstört. Die Räume sind prozedural generiert, wobei Katzen mit verschiedenen Fähigkeiten freigeschaltet werden können, darunter etwa mit mehr Kraft für das Umstoßen schwerer Objekte oder mit größerer Sprunghöhe.

Noch bis zum 3. Juni ist Catlateral Damage via Steam für 8,99 Euro durch 10 Prozent Rabatt zu haben, danach klettert der Preis auf 9,99 Euro hoch.

Wie das Spiel in Bewegung aussieht, zeigt euch das folgende Video.

Catlateral Damage erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.