Gabriel macht Bekanntschaft mit Baba Jaga, der klassischen slawischen Hexe. Das verschlagene alte Weib hat einen Vorschlag für uns, sie möchte, dass Gabriel in ihre Spieluhr eindringt und ihr eine magische blaue Rose bringt, so dass sie sich mithilfe selbiger in eine junge Frau verwandeln kann. Leider haben drei böse Vogelscheuchen aus der Nachbarschaft die Schlüssel für den “Leierkasten” geklaut. Also auf zur Hatz!

Vom Haus aus gehen wir zunächst in Richtung der Kamera und finden bei einem toten bruder einen Schattenstein. Dann gehen wir vom Hexenhaus aus nach links. Vorsicht, im ganzen Level werden uns Mandragora angreifen, je nachdem, wie sehr sie nerven, sollten wir sie entsorgen oder ignorieren. Mit den Vogelscheuchen ist es so: Sie hängen an Pfosten wie dem, der an der ersten Kreuzung steht und rot leuchtet. Wir können uns hier dumm- und dämlichprügeln, es bringt nichts. Stattdessen müssen wir einen Krähenschwarm dazu bringen, sich auf dem Pfosten mit der Scheuche niederzulassen. Gleich auf dem ersten Pfosten sitzt ein Schwarm, wir rütteln am unten befindlichen Rad und jagen sie so auf den nächsten Pfosten, das wiederholen wir noch einmal und schon erwacht die erste Vogelscheuche zum Leben.

Castlevania: Lords of Shadow - Ultimate Edition (PC)2 weitere Videos

Die Kämpfe gegen die Vogelscheuchen sind schwer, nicht nur sind die Biester schnell, sondern haben auch eine überraschende Reichweite. Weihwasser hilft hier, genau wie magische Angriffe. Wenn sich die Vogelscheuche duckt bzw. zusammenrollt, folgt ein sehr schneller und unblockbarer Rollangriff nach vorne. Rammt sie ihre Arme in den Boden, tauchen unter Gabriel Stacheln auf. Weihwasser ist recht effektiv, mit normalen Feen brauchen wir es erst gar nicht versuchen. Alle drei Scheuchen kämpfen gleich, am Ende müssen wir ihnen mit R2 den rest geben. Nach dem Kampf lässt jede von ihnen einen der drei Schlüssel fallen, wir müssen ihn mit R2 aufheben.

Wenn wir dem Weg hinter der Vogelscheuche folgen finden wir die zweite Scheuche, doch diesmal wird es nicht so einfach, wir brauchen einen zweiten Schwarm – zwei Krähenschwärme können nicht den gleichen Pfosten besetzen, so können wir einen benutzen, um den anderen zu blockieren bzw. zu lenken. Wir scheuchen Schwarm 1 nach rechts, daraufhin erscheint über uns Schwarm 2.

Wir scheuchen Schwarm 1 wieder zurück nach links, auf seinen vorherigen Pfosten, gehen von der Vogelscheuche aus nach rechts und finden eine zersägbare Barriere, hinter der Schwarm 2 wartet, wir scheuchen ihn nach unten und zweimal in Richtung von Schwarm 1, so dass sie genau nebeneinander sitzen. Nun rütteln wir am Pfosten von Schwarm 1 und von da scheuchen wir ihn in Richtung der Vogelscheuche. Das erweckt sie zum Leben, wir töten sie und nehmen uns Schlüssel 2.

Die Krähen haben sich neu verteilt, ein Schwarm, wir nennen ihn wieder 1, sitzt bereits richtig, links vor der nächsten Vogelscheuche (sie steht weiter rechts, vor einer Art Scheune), Schwarm 2 sitzt rechts dieser Scheune und muss auf den anderen Pfosten vor der Vogelscheuche, das erledigen wir mit zwei Rüttlern. Jetzt brauchen wir einen dritten Schwarm, wenn wir von der Vogelschueche aus in Richtung der Kamera laufen, finden wir links ein weiteres zerstörbares Hindernis. In diesem Haus taucht Schwarm 3 nebst einiger Mandragora auf. Hier liegt auch eine Leiche.

Diesen Schwarm müssen wir jetzt nur noch auf die beiden anderen zutreiben, dann fliegt er, in Ermangelung eines anderen Platzes, zur Vogelscheuche. Ist diese besiegt, haben wir alle drei Schlüssel, erhalten Erfahrungspunkte für das Lösen des Rätsels und kehren zu Baba Jaga zurück. Sie schrumpft Gabriel und steckt ihn in die Spieldose bzw. “Den Leierkasten”.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: