Olrox ist Brauners älterer Bruder, Kommandant in der Vampirarmee und die rechte Hand des dunklen Fürsten selbst. (Vielleicht ist sein Name auch ein obskures Wortspiel mit “Graf Orlock” aus dem Film “Nosferatu”?) Natürlich wird er uns nicht einfach passieren lassen.

Olrox ist ziemlich schnell bzw. teleportiert sich gerne durch den Raum. Wir lassen uns davon aber nicht verwirren, die Nummer endet immer damit, dass er in Gabriels Nähe auftaucht und versucht, einen Doppelangriff zu landen: Greift er mit seinen Krallen an, kann er geblockt oder gekontert werden, zieht er sein (dann leuchtendes) Schwert, müssen wir ausweichen. Ist Gabriel zu nahe, haut Olrox gerne mal seine Hauer in den Hals des Bruders, was kontinuierlichen Schaden verursacht, per Buttonmashing können wir uns befreien. Gerne weicht er unseren Angriffen seitlich aus und kontert sofort mit einem schnellen Ausfallangriff nach vorne, den wir normalerweise blocken und kontern können sollten.

Wie sein kleiner Bruder wirft auch Olrox gerne seine Waffen nach uns, diesmal können wir sie aber nicht auffangen. Dennoch sollten wir darauf achten, wenn er diesen Angriff ankündigt (er bleibt auf mittlere Distanz stehen und zieht sehr dramatisch seine Schwerter), denn wir können ihm prima durch eine Seitrolle ausweichen und dann Olrox gepflegt ein paar Schläge überbrezeln. Weihwasser funktioniert gut gegen ihn, Explosivdolche sind immer noch moderat effektiv. Auch bestimmte Lichtmagieangriffe sind effektiv gegen die dicke Fledermaus, wie z.B. “Heiliges Kreuz”. Bestimmte Angriffe wie “Sprintstoß” können Olrox umwerfen.

Haben wir ihn genug verletzt, öffnet Olrox an der Wand eine eiserne Jungfrau und saugt einem dort aufgespießten Werwolf das Blut aus, um sich zu heilen, beim ersten Mal können wir noch nichts dagegen tun, beim zweiten Saugversuch jedoch können wir ihn mit Angriffen unterbrechen: Olrox fliegt weg und lässt das Folterinstrument offen stehen. Das ist unser Zeichen: Wir müssen den darin befindlichen Werwolf mit einigen Schlägen von seiner Qual befreien, sonst kann der Vampir sich hier immer wieder erfrischen. Das Spiel müssen wir noch mit drei weiteren Jungfrauen/Wölfen im Raum wiederholen.

Sind alle Jungfrauen leer und Olrox hinreichend geschwächt, brüllt er in der Mitte des Raums und zieht eine Art Energie aus dem Boden. Nicht lang fackeln, hin da, R2 drücken und ihn mit ein paar Events zur Ader lassen. Das war's mit Olrox, in einer der rechten eisernen Jungfrauen hängt noch eine Leiche mit einem Schattenstein. Nun geht es an ein Rätsel in der Mitte des Raums. Es gibt hier kein großes Geheimnis, wir müssen Olrox' Blut einfach durch die Schalen lenken, wobei wir jedesmal ein Zeitlimit haben. Wie gesagt, kein echtes Rätsel, obwohl es zeitlich manchmal etwas knapp wird. Wir beginnen rechts unten, dann folgt die Schale links unten, dann links oben, rechts oben und danach geht es zur finalen Schale, die oben mittig ist. Damit öffnet sich die Tür und wir können zur nächsten Mission. Es wird Zeit, den Obervampir zu pfählen...

Castlevania: Lords of Shadow - Ultimate Edition (PC)2 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: