Dieses kleine Dorf ist seit der Vampirepidemie nicht gerade eine Touristenattraktion. Wir folgen dem Weg, auf der rechten Seite können wir zwar durch eine Wand brechen, jedoch ist die Brudeschaftstruhe hier zu hoch gelegen, als dass wir sie momentan erreichen könnten. Beim Erreichen des Dorfplatzes triggert eine Zwischensequenz – wir treffen unseren Ordensbruder Zobek wieder, der uns über die Lage informiert: In einer nahegelegenen Abtei hat sich der Abt Vincent Dorim mit einem Relikt verschanzt, das eine mächtige Waffe gegen die Vampire darstellt. Das müssen wir haben!

Allerdings werden wir gleich im Anschluss von neuen Gegnern angegriffen – Ghule sind leichenfressende Monster, die eine besondere Eigenschaft haben: wenn sie von den Leichen ihrer Kameraden fressen, umgibt sie eine grüne Aura und sie erhalten einen neuen Angriff, bei dem sie Gabriel Gift ins Gesicht spucken. Wie zuvor können wir den Gifteffekt mit einer kurzen Aktivierung unserer Lichtmagie aufheben. Ansonsten sind sie nicht allzu schwer, zumal Zobek uns hilft.

Castlevania: Lords of Shadow - Ultimate Edition (PC)2 weitere Videos

Das eigentliche Problem ist, dass immer wieder Verstärkung nachrückt. Wir müssen das Grab verschließen, aus dem sie klettern. Erst töten wir die Ghule, dann stellen wir uns vor das Grab (gegenüber der großen Statue) und verankern mit R2 unsere Kette. Danach rufen wir Zobek mit Dreieck hinter die Statue, betreiben ein wenig Tastengehämmer und sagen unserem Bruder anschließend mit Dreieck, er solle nochmals ordentlich schieben – schwupps, schon ist das erste Loch versiegelt.

Warte mal, “erstes Loch”?! Ja, auf der linken Seite des Friedhofs öffnet sich gleich das nächste Grab. Diesmal steht keine Statue in der Nähe, dafür steht aber eine auf Schienen befindliche Statue ein paar Meter entfernt. Nachdem wir mit einem aufgeladenen Powerschlag die Statue näher zum Grab befördert haben (Blocken gedrückt halten und dann die Taste für Einzelangriffe, funktioniert nicht, wenn ein Ghul zwischen Statue und Grab steht) ist die Vorgehensweise genau wie beim letzten Grab: Ghule töten, Kette verankern, Zobek rufen, Statue kippen.

Beim dritten und vorerst letzten Loch gibt es auch eine Statue auf Schienen, jedoch kommen wir nicht an die hintere Seite, von wo wir sie schieben müssten. Doch eine Wand der gruft bröckelt: Schattenmagie an (in der Gruft ist ein Manaschrein, von dem wir auch von außen Magie zapfen können) und durchgebrochen, dann die Statue die Schienen entlangprügeln und danach wie bei den ersten beiden Löchern vorgehen. Durch diese Aktion wird auch die Tür im Hintergrund beschädigt. Wir töten die Ghule und brechen mit einer weiteren Schattenramme durch das kaputte Tor.

Im Mausoleum erhält Gabriels Kreuz ein weiteres Upgrade: Einen ausfahrbaren Pflock! Dieser wird uns nicht nur gegen die Vampire helfen, sondern ermöglicht uns von nun an auch, Mechanismen wie den links in der Gruft zu benutzen. Wir öffnen die Tür mit mehreren Quick-Time-Events und schließen somit den Level ab.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: