Direkt vor uns haben wir Gelegenheit, unseren neuen Handschuh auszuprobieren: Wenn wir an der leuchtenden Statue unsere Blocktaste L2 gedrückt halten und Viereck drücken, sobald der Handschuh leuchtet, versetzen wir ihr einen mächtigen Schlag, der sie gegen die Tür rammt und rechts eine Kante freibröselt – ab auf die andere Seite.

Wir begeben uns auf den nahegelegenen Platz, töten ein paar Werwölfe, laden unsere Magien an dem Schrein auf uns klettern über die hintere Kante wieder zu unserer leuchtenden Statue. Um voranzukommen, müssen wir sie durch die Tür prügeln. Dazu wiederholen wir unseren ersten Schubser, schalten aber vorher mit R1 unsere Schattenmagie an.

Castlevania: Lords of Shadow - Ultimate Edition (PC)2 weitere Videos

Einen weiteren Schubser (und ein paar getötete Werwölfe) später rastet die Statue am Ende der Schienen ein. Wir laden nochmals unsere Magie auf (der magische Schubser hat ganz schön Mana gekostet) und schwingen uns an der Statue zu einem weiteren Platz. Wir gehen durch das Tor (wenn wir hier in Richtung des Bildschirms gehen, können wir einen Splitter des Dunkelkristalls sammeln), können über den kleinen Vorsprung im Hintergrund auf die Plattform rechts springen und wagen von dieser einen tiefen Sprung nach rechts. Ein paar weitere Sprünge landen wir an einer Kante, hangeln uns auf die andere Seite, seilen uns hier ab, stoßen uns unten von der Wand ab und greifen uns im Flug einen weiteren Haken. Hier hangeln wir uns immer nach links und ziehen uns an einem Haken hoch.

Vor diesem eindrucksvollen Gebäude werden wir von jeder Menge Lykanthopen angegriffen – doch wir sind nicht ohne Unterstützung – kleine grüne Feen beginnen, den Werwölfen um die Schnauzen zu fliegen und sie abzulenken. Sind alle Feinde besiegt, geben uns die Feen ein Geschenk – einen Feenbehälter, den wir nun füllen müssen.

Außerdem öffnen sie uns die Tür. Auf der anderen Seite befindet sich rechts ein Manaschrein, sofern wir ihn nicht brauchen, gehen wir direkt zu dem großen Platz vor uns. Mit dem Hebel können wir die Gitter vor uns senken – doch wir werden beim fröhlichen Kurbeln von einem höheren Lykanthropen unterbrochen, der auch gleich den Mechanismus kaputtmacht. Zur Strafe machen wir jetzt ihn und seine zwei Kollegen kaputt.

Rechts der Gitter ist ein Part der Wand, der leuchtet und mit unserer Kette eingerissen werden kann. Das ermöglicht uns, bis zu einem Fenster hochzuklettern. Auf der anderen Seite stehen wir vor dem Ausgang des Levels – doch um diese Tür zu öffnen, brauchen wir drei Feen. Wir wenden uns von der Tür aus zuerst nach links, folgen dem Weg und finden am Ende einen Warg, den wir zähmen.

Auf dem Riesenwolf geht es nun zurück zur Tür und von dort aus nach rechts, folgen dem Weg und klettern am Ende auf unserem Reittier eine Ranke hoch. Wenn wir den Jungbrunnen brauchen, können wir den Warg erwürgen und zu Fuß weiter, wir können die Lücke vor uns allerdings auch mit dem Tierchen überspringen, hier ein paar niedere und einen höheren Lykanthropen totkloppen und den Warg dann töten.

Nachdem wir mit dem Hebel den Weg geöffnet haben, landen wir in einem Raum mit drei Siegeln. Bevor wir uns dem Rätsel widmen, schwingen wir uns links im Raum mit zwei Haken zu einer Hangelpassage. Hier halten wir uns links und klettern dann nach oben auf das Dach des Gebäudes. Hier finden wir eine Fee, können an einem Schrein unser Mana aufladen (wir brauchen es gleich für das Rätsel) und uns auf der anderen Seite wieder abseilen.

Wichtig: wie beim dunklen Kristall zuvor sind auch die Feen ein Kampfobjekt, das mit dem Steuerkreuz ausgewählt und mit Kreis benutzt werden kann. Sie agieren dann genau wie bei dem Beispielkampf gegen die Werwölfe, sie lenken Gegner ab, damit wir sie besser verprügeln können. Während das unheimlich nützlich ist, sollten wir es in diesem Level auf keinen Fall machen, da wir sonst die ganze Arbeit nochmal haben. Nach dieser Mission jedoch sind sie sehr nützlich und sollten in schweren Kämpfen dringend benutzt werden. Nach der jetzigen Mission beginnen getötete Gegner auch, Feen fallenzulassen.

Wir sind nun wieder bei den Siegeln, die wir mit unterschiedlicher Magie aktivieren müssen. Von links nach rechts benutzen wir Lichtmagie, Schatten und nochmal Schatten. Wir erhalten Erfahrungspunkte und drehen die große Statue so, daß wir uns über drei Haken auf die andere Seite schwingen können. Wir folgen dem Weg, kommen an einem verschlossenen Tor vorbei und finden am Ende vor einem Gitter einen Pflock bzw. losen Hebel.

Anstatt ihn in den nahegelegenen Mechanismus einzusetzen, gehen wir zurück in den letzten Raum und setzen ihn hier ein, um das Gitter zu heben, wobei wir von einem höheren Lykanthropen angegriffen werden – den wir, na klar, plattmachen. Auf der anderen Seite des Gitters geht es mit mehreren Kanten aufs Dach, wo wir Fee Nummer zwei finden. Wir springen dort, wo wir hochgeklettert sind, wieder nach unten, ziehen den Hebel wieder aus dem Mechanismus und tragen ihn dorthin zurück, wo wir ihn gefunden haben. Wenn wir ihn hier einsetzen, können wir das Gitter senken und ihn danach auch nicht wieder herausziehen.

Stattdessen ziehen wir uns auf den anderen Seite an einem Haken nach oben. Hier gelangen wir zu einer linearen Kletterpassage, ziehen uns mit einem Haken nach oben, hangel uns nach links und klettern hoch. Hier ist ein weiterer Hacken, an dem wir uns hochziehen. Hier können wir an einer Kante auf den Kopf der riesigen Statue klettern, die das ganze Gebäude verziert. Hier sammeln wir die dritte Fee ein.

Auf der anderen Seite dieser Plattform können wir uns fallenlassen und dann abseilen. Wir landen wieder im Eingangsbereich mit dem Jungbrunnen, wo wir uns erneut abseilen können und uns unten an eine Kante fallen lassen. Einmal um die Ecke gehangelt und noch wieter abgeseilt, dann können wir uns auf dem Boden fallen lassen und sind wieder am Anfang des ganzen Komplexes, wo der Manaschrein steht. Hier klettern wir wieder zum Fenster hoch, benutzen die Tür und im Austausch für unsere drei Feen dürfen wir die Mission beenden.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: