Der Nekromant selbst hat eine Palette an Angriffen: Ein Schockwelle nach vorne, ähnlich der des Totengräbers, außerdem eine Reihe von Nahkampfangriffen, zu denen wir ihn aber gar nicht erst kommen lassen sollten – der Kerl ist langsam und hat keine große Reichweite, also können wir ihn ganz gut beharken. Wenn er seinen Stab mit magischem Feuer (oder sowas) zu einer Lanze erweitert, werden seine Angriffe unblockbar. Lichtfeen funktionieren sehr gut gegen den Nekromanten, normale Feen gar nicht, alles andere ist moderat effektiv.

Eine Besonderheit ist die Fähigkeit des Nekromanten, Zombies zu beschwören, gefährlich sind nicht nur die schlurfenden Leichen, sondern auch der Einschlag der Magie. Besonders interessant: Er beschwört die Zombies auf Kosten seiner eigenen Lebensenergie, und absorbiert sie nach einer Weile wieder, um sich zu regenerieren. Das bedeutet natürlich, dass wir ihn sehr schwächen können, indem wir einfach Zombies töten, bevor er sie wieder aufnehmen kann. Alles in allem sollte der Kampf nicht lange dauern, es folgt eine Sequenz, die durch R2 ausgelöst wird. Dann löst sich der Nekromant auf und im Hintergrund aktivieren sich zwei Spiegel.

Castlevania: Lords of Shadow - Ultimate Edition (PC)2 weitere Videos

Wir müssen, zusammengefasst, drei verschiedene Schalter finden und aktivieren, um die große Sperre hier zu entfernen und im Hintergrund einen Spiegel benutzen zu können. Zwei der Schalter finden wir, wenn wir nach links durch den Spiegel gehen, der andere wartet rechts. Wir gehen zuerst durch den linken Spiegel und landen auf einer kleinen Plattform. Der erste Schalter (der vielleicht am schwersten zu findene) liegt rechts dieser Plattform, wir springen mit Sprintanlauf in das Portal, steuern dabei weiter nach rechts, nutzen im Fall den Doppelsprung und greifen mit R2 einen Haken, mit dem wir uns mit einem Schwung und Doppelsprung auf eine Plattform mit einem Spiegel begeben. (wenn wir es nicht schaffen, landen wir auf einer Plattform weiter unten und müssen ein paar Senesenmänner verprügeln)

Wir landen in einer Kammer mit dem ersten Schalter, den wir mit L2 + Dreieck aktivieren. Dann gehen wir durch den Spiegel und sind wieder bei der Stelle, wo wir den Nerkomanten besiegt haben. Es geht nochmal durch den linken Spiegel. Diesmal geht es von der Ausgangsplattform nach links an eine Kante, wir lassen uns in das Portal fallen und greifen im Fall nach dem Haken im Hintergrund. Wir töten einige Sensenmänner (ironisch, nicht wahr?), lassen uns rechts fallen, hängen uns an die Kanten im Vordergrund und hangeln nach links, bis wir an einem Balken hängen und einen weiteren Haken greifen können. Wir ziehen uns hoch, frischen uns am Jungbrunnen auf, aktivieren den zweiten Schalter und treten durch den Spiegel.

Nun müssen wir durch den rechten Spiegel und landen in einem Raum mit mehreren Portalen. Auf der Plattform links oben liegt eine Leiche mit einem magischen Stein. Wenn wir das Portal rechts benutzen, lässt es uns quasi von der Decke fallen – mit einem Doppelsprung nach rechts gelangen wir zu dem Spiegel, der uns weiterkommen lässt. Wir landen auf einer kleinen Plattform mit einem Portal. Dieses bringt uns über die Plattform, die im Hintergrund hin- und herschwebt, mit dem richtigen Timing bzw. ein paar Versuchen landen wir auf der Plattform.

Wir können von hier auf eine weitere schwebene Plattform im Hintergrund springen, von hier erreichen wir eine Ebene, auf der eine Leiche mit Schriftrolle und ein Sack mit Kritallfragment liegt. Ansonsten geht es von der ersten beweglichen Plattform aus nach links an eine Kante, danach hangeln wir nach rechts, springen an weitere Kanten und begeben uns nach oben, wobei wir am Ende im Zickzack hin- und herwechseln müssen.

Wir plätten ein paar Sensenmänner, springen über die Lücke in der Treppe und gelangen über den Spiegel in eine Kammer, in der wir von einer Riesenladung Sensenmänner angegriffen werden und danach den dritten und letzten Schalter aktivieren können. Dann durch den Spiegel und hier endlich durch den Spiegel im Hintergrund, an dem wir die ganze Zeit gearbeitet haben.

Es beginnt eine zweite Runde gegen den Nekromanten. Er hat einen neuen Angriff, bei dem er seinen Stab in den Boden rammt und dadurch einen Flächenangriff auslöst. Wie immer sollten wir springen, allerdings die Verzögerung beachten, bevor der Angriff losgeht. Er kann jetzt auch Sensenmänner beschwören, die natürlich deutlich gefährlicher als die Zombies sind, ihn aber bei Beschwörung auch schwächen. Ansonsten ist der Kampf wie der letzte, wir bleiben auf Distanz, nutzen Magie, verbraten alle unsere Items (wir werden sie nicht mehr wirklich brauchen) und er sollte bald leuchten wie ein Weihnachtsbaum, ein Griff zu R2 und der Nekromant ist ein für alle mal Geschichte. Im Hintergrund aktiviert sich ein weiterer Spiegel, den wir durchqueren.

Es folgt eine lineare Kletterpassage, die wir beginnen, indem wir mit einem Doppelsprung (am besten mit Sprint zuvor) nach links eine Kante greifen. Es geht nach rechts, bis wir uns an einem Haken hochziehen können und direkt noch einen Haken weiter oben erwischen. An diesem pendeln wir nach links, springen auf eine Plattform, weiter an eine Kante, springen nach links, hier geht es immer weiter nach links, bis wir auf einer Plattform sind. Es folgt ein weiterer sehr weiter Sprung nach links, wir folgen den kanten und finden bald einen weiteren Haken. Es folgen im Flug drei weitere Haken, am letzten ziehen wir uns hoch.

Hier springen wir in ein Portal, schnappen uns im Fall (eventuell nochmal springen) einen weiteren Haken, schwingen direkt ins nächste Portal und greifen im Fall abermals einen Haken, an dem wir uns hochziehen. Links springen wir zwei Ebenen nach oben, schnappen uns an der Wand einen weiteren Haken und ziehen uns hoch. Wir springen in nach links in eine Art...riesigen Brustkorb und treten durch den Spiegel.

Wir landen auf einer Weldentreppe mit einem Jungbrunnen und erfrischen uns. Zuerst folgen wir der Treppe nach unten und finden eine Leiche mit einem Schattenstein, dann geht es nach oben bzw. rechts, über eine Lücke, über eine Kante an eine Plattform und weiter oben an noch eine Kante, klettern nach rechts, springen an weitere Kanten, weiter nach oben, dann an die Kante hinter Gabriel und ziehen uns hoch. Wir klettern auf die Plattform und sind am Ende dieser langen Mission.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: