Autor: Anja Rudlaff

Pünktlich zum Film kam Anfang September natürlich auch das Spiel Cars DS heraus. Endlich mal ein Spiel, bei dem des Deutschen liebstes Kind im absoluten Mittelpunkt steht: das Auto.

Nette knubbelige Blechschleudern laden zu lustigen Minispielchen und Rennen in typischer Pixar-Optik. Sollte dies wohl ein spielerischer Anschlag auf die unangefochtene Nummer Eins der Fun-Racer werden? Wieviel Power die Knuddel-Karossen zu bieten haben und was es sonst noch zu entdecken gibt, könnt ihr gleich hier nachlesen.

Ein weiteres Spiel zu einem weiteren Film

Es scheint der Sommer der lustigen Lizenzen zu werden. Diesmal handelt es sich um die Portierung auf den handlichen Dual Screen von Nintendo. Hierzu wurden die Hauptcharaktere des Films animiert, um euch zu lustigen Minigames und Rennspielen zu animieren. Den Film braucht ihr dazu nicht gesehen zu haben. Alles was ihr braucht, sind Geschicklichkeit, Geduld und ein kindliches Gemüt.

Cars - Knubbelige Blechschleudern auf dem DS - Gelungene Filmumsetzung oder Mogelpackung?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 41/471/47
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gepflegte Langeweile beim Angeln, Tanken und Reifen wechseln

Cars - Knubbelige Blechschleudern auf dem DS - Gelungene Filmumsetzung oder Mogelpackung?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 41/471/47
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für alle, die sich an der knuffigen Optik des Films und dessen Hauptakteuren nicht satt sehen konnten, gibt es natürlich auch eine NDS-Spiele-Variante. Diesmal wird der gewogene Spieler jeglichen Alters ins Autokino von Radiator Springs geschleppt, wo ihn anfänglich drei der Filmhelden erwarten. Diese und neun andere nach und nach freischaltbare Blechbüchsen stehen für unterschiedliche Mini-Spiele wie z.B. Flo´s Café, wo die durstigen Dreckschleudern natürlich noch von Hand, und zwar eurer, betankt werden müssen, und das natürlich im Eilverfahren.

Cars - Knubbelige Blechschleudern auf dem DS - Gelungene Filmumsetzung oder Mogelpackung?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 41/471/47
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine Senso-Variante wartet auch diesmal auf, nämlich bei Bully, wo ihr Lichter- und Melodienfolgen auf einer Straßenampel fehlerfrei wiederholen müsst.

Mehrere Tanz- und Hüpf-Spiele, Reifen stapeln, Rückwärts fahren, Sterne und Pokale Sammeln, Müll Angeln und ähnliche Aufgaben sind zu bewältigen. Zwischendurch gibt es immer wieder Rennen des Piston Cups, bei denen ihr eure Gegner Staub fressen lassen müsst. Boxenstopps gibt's natürlich auch, bei denen weitere Mini-Spielchen wie Radmuttern lösen u.ä. eingebaut wurden.

Cars - Knubbelige Blechschleudern auf dem DS - Gelungene Filmumsetzung oder Mogelpackung?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 41/471/47
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Multiplayer, der über das im Hintergrund erscheinende Luftschiff erreicht wird, kann man sich dann auch noch zu viert vergnügen.

Knubbelkarosserien wie im Kino

Die drollig animierten bunten Leinwandhelden tummeln sich in einer etwas wüstenstadt-mässig blassen zweidimensionalen Umgebung. Bei den Rennen und Minispielen waren keine Bugs zu entdecken. Jedoch die Ladezeiten hätten ruhig etwas kürzer ausfallen können. Bis auf wenige Sätze und Geräusche beschränkt sich das Spiel auf eine Textausgabe. Motoren-, Warngeräusche, Melodiefolgen und Musikthemen fallen in akzeptabler Qualität aus, hauen einen aber auch nicht gerade vom Hocker. Touchscreen und -Pen kommen reichlich zum Einsatz. Die Rennsteuerung erfolgt intuitiv.

Cars - Knubbelige Blechschleudern auf dem DS - Gelungene Filmumsetzung oder Mogelpackung?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 41/471/47
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine Senso-Variante wartet auch diesmal auf, nämlich bei Bully, wo ihr Lichter- und Melodienfolgen auf einer Straßenampel fehlerfrei wiederholen müsst.

Mehrere Tanz- und Hüpf-Spiele, Reifen stapeln, Rückwärts fahren, Sterne und Pokale Sammeln, Müll Angeln und ähnliche Aufgaben sind zu bewältigen. Zwischendurch gibt es immer wieder Rennen des Piston Cups, bei denen ihr eure Gegner Staub fressen lassen müsst. Boxenstopps gibt's natürlich auch, bei denen weitere Mini-Spielchen wie Radmuttern lösen u.ä. eingebaut wurden.

Cars - Knubbelige Blechschleudern auf dem DS - Gelungene Filmumsetzung oder Mogelpackung?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 41/471/47
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Multiplayer, der über das im Hintergrund erscheinende Luftschiff erreicht wird, kann man sich dann auch noch zu viert vergnügen.

Knubbelkarosserien wie im Kino

Die drollig animierten bunten Leinwandhelden tummeln sich in einer etwas wüstenstadt-mässig blassen zweidimensionalen Umgebung. Bei den Rennen und Minispielen waren keine Bugs zu entdecken. Jedoch die Ladezeiten hätten ruhig etwas kürzer ausfallen können. Bis auf wenige Sätze und Geräusche beschränkt sich das Spiel auf eine Textausgabe. Motoren-, Warngeräusche, Melodiefolgen und Musikthemen fallen in akzeptabler Qualität aus, hauen einen aber auch nicht gerade vom Hocker. Touchscreen und -Pen kommen reichlich zum Einsatz. Die Rennsteuerung erfolgt intuitiv.