In einem Interview teilten die Regisseure von Captain America 2: The Return of the First Avenger, Joe und Anthony Russo, die auch bei Captain America 3 Regie führen werden, dass der zentrale Plot von Captain America bereits seit 10 Jahren feststehe, und der Film das Marvel-Universum massiv verändern werde.

The First Avenger: Civil War - Zentraler Plot von Captain America 3 wird das Avengers-Universum massiv verändern

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 13/221/22
Captain America hat eine weitaus wichtigere Rolle als Zuschauer außerhalb der USA annehmen könnten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Marvel Studios einen festen Plan hat, wie man das Marvel Cinematic Universe auszubauen und fortzuführen habe, das weiß man spätestens mit den Ankündigungen der einzelnen Phasen, die immer mit einem großen Avengers-Film enden. Wie elaboriert die Pläne tatsächlich sind, das veranschaulichten die Russo-Brüder in einem Interview anhand des Untertitels des kommenden Captain America 3.

"Wenn man mit Kevin Feige (Marvel Studios' Präsident) spricht, der Untertitel [zu Captain America 3] befindet sich nunmehr seit zehn Jahren in seinem Kopf. Es ist alles Teil des ganzen Plans, das er angelegt hat", so Joe Russo.

Das bedeute allerdings nicht, dass die Filmemacher, die an Bord kommen, keine Ideen mehr einbringen dürfen. Ganz im Gegenteil, Feiges Plan sei eine Marschrichtung, eine Zielsetzung. Die Handlung und wie man zum Ziel kommt, das sei dann Sache der Drehbuchautoren und Regisseure.

"Was wir über Captain America 2: The Return of The First Avenger schon vorher wussten, war der Fall von Hydra und S.H.I.E.L.D.. Auch im Zentrum von Captain America 3 befindet sich eine derart große Idee. Aber wie wir dahin gelangen, das liegt an uns."

Und die Geschehnisse in Captain America 3 werden das Avengers-Universum gehörig durchschütteln, wie die beiden Russo-Brüder wissen lassen.