Update: Entwarnung: Yoshinori Ono wird Capcom nicht verlassen, wie er via Twitter als Reaktion auf die zahlreichen Kommentare zu seinem Abgang bei Capcom Vancouver schrieb. Er bestätigte, dass sich die Veränderung nur rund um das Vancouver-Studio dreht.

Was man in Zukunft von dem 'Street Fighter'-Produzenten erwarten darf, bleibt noch unklar.

Ursprüngliche Meldung: Yoshinori Ono, bestens als Produzent von Street Fighter 4 bekannt, hat seinen Posten bei Capcom Vancouver aufgegeben.

Capcom - Yoshinori Ono gibt Posten bei Capcom Vancouver auf *Update*

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Yoshinori Ono war das Gesicht hinter Street Fighter 4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seinen Rückzug kündigte er via Twitter an und widmete diesem insgesamt zwei Tweets. Zuerst dankte er den Mitarbeitern bei Capcom Vancouver, die ursprünglich unter Blue Castle Games diverse Spiele sowie für Capcom hierzulande indizierte Titel entwickelten.

Anschließend machte er deutlich, dass er sich Zeit nehmen und darüber nachdenken müsse, was als nächstes komme. Doch bevor er darüber nachdenke, wolle er erst einmal die Fußball-Weltmeisterschaft verfolgen.

Unklar bleibt, ob nur seinen Posten aufgibt und weiterhin bei Capcom arbeiten wird oder ob er dem Unternehmen komplett den Rücken kehrt. Vor einiger Zeit sprach er negativ über die Arbeitsbedingungen bei Capcom und erklärte, dass er in seiner Position zu viele Aufgabenbereiche übernehmen müsse - darunter auch Marketing und Co.

Neben Street Fighter 4 und mehreren Ableger arbeitete Yoshinori Ono auch an Dino Crisis 2, Onimusha 2 und Resident Evil: Outbreak mit.