Nintendos Wii ist zweifellos die erfolgreichste Konsole der aktuellen Generation. Gerade Casualgamer finden in dem kleinen Kasten ihre Erfüllung. Treue Nintendo-Anhänger sind aber nicht so begeistert von Big Ns neuer Ausrichtung. Zwar gibt es auch richtig gute Games für den „normalen“ Zocker, doch sind solche Titel eindeutig unterpräsent.

Capcom - Will sich mehr auf PS3 und Xbox 360 konzentrieren

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 2/111/11
Trotz guter Wertungen verkaufte sich The Darkside Chronicles schlecht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch für viele Entwickler und Publisher ist die Wii nicht die attraktivste Konsole. Erst vor Kurzem gab Sega bekannt keine Erwachsenentitel mehr für die Wii zu produzieren. Zu schlecht seien die Absätze von Mad World, House of the Dead: Overkill und Co.. Nun meldet sich Street Fighter-Entwickler Capcom zu Wort und schlägt in dieselbe Kerbe,

Antoine Seux, General Director von Capcom Frankreich, gab in einem Interview bekannt, dass sich Capcom im Jahr 2010 verstärkt auf die Playstation 3und Xbox 360 konzentrieren wird. Gerade bei den beiden HD-Konsolen sieht er das größte Wachstumspotenzial, während er von der Entwicklung auf dem Handheldmarkt nicht so zufrieden ist. Nach seiner Aussage gibt es einfach zu viele Raubkopieren auf diesem Sektor.

Ob Capcom jetzt gar keine Wii-Spiele mehr produzieren will, ist aber fraglich, denn mit Tatsunoko vs. Capcom: Ultimate All Stars steht schon der nächste Wii-Titel in den Startlöchern. Wahrscheinlich resultieren diese Aussagen aus den schlechten Verkäufen von Resident Evil: The Darkside Chronicles, dass exklusiv für die Wii erschienen ist.