Wie soll Capcom im Bereich der rein digital vertriebenen Spiele vorgehen? In einer öffentlichen Umfrage erhofft sich der Publisher Antworten darauf.

Wie Capcoms Senior Vice-President Christian Svensson schreibt, möchte man Daten über das Kaufverhalten sammeln und darüber, welche Serien Fans in Zukunft sehen möchten. Versprechen werden zwar keine gemacht, aber diese Daten werden in den Entscheidungsprozess mit einfließen. Die Umfrage läuft etwa eine Woche und das Ergebnis soll noch vor Ende des Jahres dem Hauptquartier in Japan mitgeteilt werden.

Neben Fragen, wie viel Geld man durchschnittlich in Download-Titel steckt und auf welchen Plattformen man spielt bzw. welche man sich noch anschaffen möchte, ist auch die Art der Spiele ein Thema. Etwa ob es neue Marken sein sollen, direkte Portierungen, HD-Remakes oder Ableger bzw. Reboots zu vorhandenen Serien.

Zudem möchte Capcom wissen, an welchen vorhandenen Serien man am meisten interessiert ist. Soll etwa Resident Evil, Lost Planet, Dragon's Dogma, Street Fighter oder Mega Man den digitalen Weg gehen? Auch eine eigene Antwort ist möglich. Ob es sich bei der jeweiligen Auswahl um persönliche Lieblingsserien handelt, muss schließlich ganz am Ende beantwortet werden.