In den Augen von Capcom Interactive haben die Smartphones bereits den Platz von Handhelds wie Nintendo DS und PlayStation Portable eingenommen. Auch Casual-Gamer auf dem PC seien bereits zur neuen Plattform gewechselt.

Capcom - "Smartphones haben die Handhelds ersetzt"

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 2/61/6
Braucht es gar keinen Nintendo 3DS mehr?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das behauptet Midori Yuasa, Präsidentin von Capcom Interactive (zuständig für Mobile-Games), gegenüber MCV. „Der Casual-Gamer, der bisher auf dem PC gespielt hat, und der Hardcore-Gamer, der bislang auf den Handheld-Konsolen gespielt hat, spielt nun auf seinem Smartphone.“

„Das iPhone und die größeren Smartphone-Märke sind für Capcom extrem wichtig, denn wie kein Gerät zuvor haben Smartphones das Potential, eine universelle Spielplattform zu werden.“ Deshalb können die Casual- und Hardcore-Gamer in diesem Jahr mit einem großen Angebot von Capcom rechnen, so Yuasa weiter.

Capcoms Konsolen-Abteilung dürfte da anderer Ansicht sein, denn den Nintendo 3DS wird man mit einer Vielzahl an Spielen unterstützen.Darunter Street Fighter 4 3D EDITION, Resident Evil: The Mercenaries 3D und Resident Evil: Revelations. Zumal auch die Verkäufe von Monster Hunter Freedom 3 (PSP) eine andere Sprache sprechen.

Zuletzt hat sich Capcom Mobile selbst nicht gerade mit Ruhm bekleckert, als sie den Indie-Hit Splosion Man kopiert und auf das iPhone gebracht haben. In einer Stellungnahme hieß es später, man sei „betrübt“ über diese Situation und hoffe, das Vertrauen der Fans wieder herstellen zu können. Zwischen dem Treffen von Twisted Pixel (Entwickler von Splosion Man) und Capcom habe man nichts gewusst, da Capcom Mobile eine eigenständige Abteilung sei.