Erst vor wenigen Tagen haben wir berichtet, dass die Umsätze beim japanischen Videospielehersteller Nintendo, erstmal seit sechs Jahren, zurückgehen. Nun hat auch die Traditionsschmiede Capcom mit einbrechenden Gewinnen zu kämpfen.

Capcom - Schwere Gewinneinbrüche

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCapcom
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
CAPCOM
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aus dem Geschäftsbericht, des am 31. März 2010 zu Ende gegangenen Fiskaljahres, geht hervor, dass der Umsatz des japanischen Videospielentwicklers um 27,3 Prozent gesunken ist. Der Nettogewinn wurde mit 18,56 Millionen Euro beziffert und hat damit einen Rückgang von 73,1 Prozent zu verzeichnen.

Als Kontrast zu den Gewinneinbußen, geht die Monster-Hunter-Reihe als großer Gewinner hervor. Die Titel konnten in Japan sowohl auf der Wii, als auch auf der Playstation-Portable starke Erfolge feiern, während im westlichen Teil der Welt Titel wie Street Fighter 4 und Resident Evil 5 zu den umsatzstärksten Titeln zählen.

Als Grund für die starken Gewinneinbrüche benennt Capcom in erster Linie die Verschiebung diverser Highlights auf das aktuelle Fiskaljahr. So wurden im Westen sowohl Super Street Fighter 4 als auch Lost Planet 2 und Monster Hunter Tri auf ein späteres Releasedatum verschoben, als ursprünglich geplant, da man sich von dieser Aktion bessere Verkaufszahlen erhofft, als man 2009/2010 zu verzeichnen hatte.

Die genauen Verkaufszahlen veröffentlichte Capcom wie folgt:

Verkäufe des Finanzjahres 2009 (01.04.09 - 31.03.10):
Monster Hunter: Freedom Unite (PSP): 1,35 Millionen
Resident Evil 5 (Multi): 950.000
Bionic Commando (Multi): 700.000

Absatzprognosen des Finanzjahres 2010 (01.04.10 - 31.03.11):
Monster Hunter Freedom 3 (PSP): 3,6 Millionen
Dead Rising 2 (Multi): 3 Millionen
Lost Planet 2 (Multi): 2,2 Millionen
Marvel vs Capcom 3 (Multi): 2 Millionen

Die Verkaufszahlen der erfolgreichsten Serien:
Resident Evil-Serie: 44 Millionen Stk.
Street Fighter-Serie: 28 Millionen Stk.
Monster Hunter-Serie: 11 Millionen Stk.
Lost Planet-Serie: 2,8 Millionen Stk.