Capcom wird kein neues Onimusha oder Dino Crisis auf absehbare Zeit produzieren, wie Resident Evil Revelations Producer Masachika Kawata gegenüber Videogamer zum Ausdruck brachte.

Wie er anführte, scheue sich Capcom nicht, ältere Franchises in eine aktuelle Generation zu bringen. Jedoch ist Kawata der Ansicht, dass es viel wichtiger für Capcom sei, sich auf die Entwicklung neuer Marken zu konzentrieren.

Immerhin bedeutet diese Aussage nicht, dass Capcom nie mehr über die Entwicklung eines neuen Onimusha oder Dino Crisis nachdenken wird. Doch zumindest sieht es im Moment nicht danach aus, als würden die Japaner Interesse daran zeigen, auch wenn es bei den Fans und dem eigentlichen Schöpfer der Serie wiederum ganz anders aussieht.

Sieht man mal von Onimusha Soul ab, kam mit Onimusha 3 2004 für die PlayStation 2 der letzte Teil der Reihe auf den Markt. Dino Crisis hingegen ließ sich das letzte Mal vor zehn Jahren blicken. Die Frage ist auch, ob ein solches Spiel heutzutage überhaupt noch funktionieren würde.

Im letzten Jahr geisterten Gerüchte umher, laut denen Spark Unlimited (Lost Planet 3) an einem neuen Onimusha-Spiel arbeitet. Am Ende versteckte sich hinter dem Projekt jedoch Yaiba: Ninja Gaiden Z.