Capcom zeigt sich an der Entwicklung von Spielen für Nintendo NX und PlayStation VR interessiert, wie das Unternehmen gegenüber Investoren angab.

"Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet an Technologien für viele Arten von Hardware. Wir werden die Möglichkeit in Betracht ziehen, Technologie-Demos und Umsetzungen unserer in Entwicklung befindlichen Spiele für diese neuen Plattformen zu erschaffen."

Konkrete Details könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen. Während PlayStation VR von Sony bereits umfangreich vorgestellt wurde, muss noch Nintendo das eigene System enthüllen. Wie der Konzern Anfang des Jahres bekannt gab, wird man erst 2016 über NX sprechen.

Nicht nur Capcom denkt über NX-Entwicklung nach

Dass sich Capcom an der Entwicklung für das NX-System interessiert zeigt, kommt nicht überraschend. Auch wenn die Wii U bei einigen Publishern aufgrund der Absätze einen nicht ganz so guten Stand zu haben scheint, so hat unterstützt Capcom Nintendo-Plattformen schon seit Jahrzehnten.

Auch Electronic Arts kann sich Spiele für das NX vorstellen, wie CEO Andrew Wilson erst kürzlich sagte: "Wenn es um Nintendo geht, so hatten wir über Jahre hinweg eine gigantische Beziehung. Wir werden jede und alle Möglichkeiten mit ihnen auf die gleiche Art und Weise untersuchen, wie wir es mit allen anderen Plattform-Gelegenheiten tun."