Capcom kann im ersten Geschäftsquartal, welches am 30. Juni endete, zwar einen Gewinn verzeichnen, der ist allerdings im Vergleich zum Vorjahr drastisch gesunken.

Capcom - Gewinn bricht drastisch ein, Lost Planet 2 erfüllt Erwartungen nicht

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 2/131/13
Capcom hatte sich von Lost Planet 2 mehr erhofft
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während der Umsatz nur um 2,4 Prozent auf 19,037 Milliarden Yen (~ 169 Mio. Euro) zurückging, brach der operative Gewinn um 72,6 Prozent auf 1 Mrd. Yen (~ 8,8 Mio. Euro) ein. Erreichte man im Vorjahr noch einen Nettogewinn von 2,23 Mrd. Yen (~ 19 Mio. Euro), so sind es jetzt nur noch 213 Mio. Yen (~ 1,8 Mio. Euro). Das entspricht Einbußen von 90,4 Prozent.

Wie auch Nintendo muss Capcom mit hohen Wechselkursverlusten kämpfen aber auch die Verkaufszahlen von Lost Planet 2 blieben „erheblich hinter den Erwartungen zurück.“ Weltweit verkaufte es sich 1,5 Millionen Mal für Xbox 360 und PlayStation 3. Eine PC-Version soll noch im 3. Quartal 2010 veröffentlicht werden.

Auch von Monster Hunter Tri hatte man sich etwas mehr erwartet, in Nordamerika und Europa wurden bisher 690.000 Exemplare verkauft. Zudem sieht man in den USA und Europa schrumpfende Märkte aufgrund der stagnierenden Wirtschaft.

Super Street Fighter 4 (weltweit 1,35 Mio. verkaufte Einheiten) sowie Monster Hunter Frontier Online zeigten hingegen ein stetiges Wachstum.