Erst kürzlich scheiterte Take 2 Interactive mit einer Forderung zur Rücknahme von Anschuldigungen im Verfahren rund um die Veröffentlichung von GTA: San Andreas, in dem man beschuldigt wurde das Spiel in den USA unter einer fälschlich vergebenen Altesauflage (Teen Rating) verkauft zu haben. Schuld daran waren eigentlich die Entwickler von Rockstar, die einige beanstandete Sex-Szenen des Spieles nicht ganz herausgenommen, sondern lediglich deaktiviert hatten. Das Resultat: Die Fanmod "Hot Coffee", die eben diese wieder freischaltete und sich in Windeseile über das Netz verbreitete.

Einen neuerlichen medialen Aufruhr haben sich die Jungs aus Vancouver nun mit ihrem neuesten PS2-Titel beschert. In Canis Canem Edit übernimmt man die Rolle des rebellierenden 15-jährigen Jimmy Hopkins, und versucht sich auf einer Schule voller gewalttätiger Jugendlicher und gemeiner Lehrer unter den Schülern einen Namen zu machen, bei den Mädchen anzukommen und schlussendlich zur Ikone an der "worst school around", der Bullsworth Academy, zu werden.

Das Spiel lässt dabei nur wenig Klischees aus, und geizt auch nicht mit kontroversiellen Ansätzen und Gewalt. Das rief, angesichts des in Amerika latenten Problems von extremer Gewalt an Schulen, sofort Widerstand auf den Plan.

So startete Rochelle Sides eine Kampagne samt Petition gegen die Veröffentlichung des Spieles, das ungeachtet dessen am 26. Oktober diesen Jahres in die amerikanischen Läden kam. Sie ist Mutter von Corinne Wilson, die sich am 6. Oktober 2004 das Leben nahm, nachdem sie lange Zeit der Gewalt und Gehässigkeiten ihrer Mitschüler ausgesetzt war. Im ganzen Land appellierten Schulgemeinschaften, das Spiel nicht zu veröffentlichen, und viele Jugendschutzexperten äusserten sich betont skeptisch zum Setting und Konzept des Games, in dem man sich unter anderem mit einem Baseballschläger Respekt verschafft. Rockstar betonte jedoch, dass in dem Spiel kein Blut fliesse und man niemanden töten könne.

Canis Canem Edit ist weiterhin im Handel und versehen mit dem "Teen Rating", es darf damit an Personen ab 13 Jahren verkauft werden. Die Debatte um den Jugendschutz reißt also auch in den USA nicht ab, wir bleiben weiter für euch am Ball.

Canis Canem Edit ist für PS2, seit dem 3. Quartal 2007 für Wii und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.