Entwickler King (Candy Crush Saga) hat die Markenstreitigkeiten mit Stoic Studio (The Banner Saga) und Albert Ransom (CandySwipe) beigelegt.

Beide betroffene Unternehmen veröffentlichten ein Statement. So zeigt sich Stoic über die Vereinbarung erfreut, mit der sowohl King als auch man selbst die eigenen Marken jetzt und in der Zukunft schützen könne.

Ein ganz ähnliches Statement gab auch Ransom heraus. Darüber hinaus habe er inzwischen erkannt, dass King den Namen Candy Crush vor der Veröffentlichung seines Spiels CandySwipe aufgriff und das Studio niemals versucht habe, ihm sein Spiel wegzunehmen. Beide Spiele können nun nebeneinander existieren, ohne die Spieler zu verwirren.

An Kings Vorgehensweise gab es in den letzten Wochen und Monaten viel Kritik, darunter auch von 'Cut the Rope'-Entwickler ZeptoLab, der gegen das Unternehmen vorgehen wollte.

King besitzt die Marken Saga und Candy, woraufhin das Studio gegen The Banner Saga und CandySwipe vorging. Genaue Details zu der jeweiligen Vereinbarung gibt es nicht. So oder so, damit steht The Banner Saga 2 nun nichts mehr im Weg.

Candy Crush Saga erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.