Vor wenigen Jahren erschien mit Call of Juarez ein Shooter der Superlative. Im Wilden Westen spielte der Spieler zwei verschiedene Charaktere und bekam neben der fantastischen Story eine üppig bestückte Grafik präsentiert, die noch heute einige Leckerbissen bietet.


Ganz überraschend kündigte Ubisoft das Sequel Call of Juarez: Bound in Blood an, das für PC, Xbox 360 und PS3 in diesem Jahr abermals in den Wilden Westen einlädt. Von der Größenordnung her soll Bound in Blood deutlich größer als der Vorgänger werden. Bereits der erste Teil gab ein glaubwürdiges Openworld-Szenario vor, auch wenn alles mehr oder weniger nach einer gewissen Struktur verlief.

In Call of Juarez: Bound in Blood geht es durch das vom Bürgerkrieg gezeichnete Georgia und nach Mexiko in die Ruinen der Azteken. Spielte man in Call of Juarez noch einen Mexikaner und einen Pfarrer, sind es diesmal die beiden McCall-Brüder, die den Cowboys angehören. Ab dann müssen sie durch eine Welt voller Habgier, Lust und Gesetzlosigkeit wandern.

Vermutlich werden auch wieder Waffen mit dabei sein, die nach einer gewissen Nutzung verschleißen oder anfangen den Geist aufzugeben.

Call of Juarez: Bound in Blood ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.