Nachdem noch gestern spekuliert wurde, ob am Wochenende Call of Duty: WWII angekündigt wird, ist es nun soweit. Die Herren und Damen von Activision haben die Katze aus dem Sack gelassen. In diesem Jahr geht die Call-of-Duty-Reihe in der Zeit wieder zurück und widmet sich thematisch dem Zweiten Weltkrieg.

Call of Duty: WWII - Erstes Artwork und Details zum großen Reveal

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCall of Duty: WWII
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 15/161/16
So sieht das erste Artwork zum Spiel aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein erstes Artwork dazu gibt es bereits jetzt. Darauf ist ein Soldat zu sehen, der vom Krieg gezeichnet ist. In seinen Augen spiegelt sich zudem eine weitere Szene mit mehreren Soldaten. Was diese tun, ist aber nur schwer auszumachen. Bislang ist dies alles, was Activision zu Call of Duty: WWII preisgeben will. Allerdings veranstaltet der Publisher am 26. April einen Livestream. bei dem sie mehr verraten wollen. Ob dann auch erste Szenen zu sehen sind, ist nicht bekannt.

Große Erwartungen der Fans

Mit Call of Duty: WWII hat die Shooter-Reihe so einige Herausforderungen vor sich. Denn Battlefield 1 hat im Vorjahr schon gezeigt, wie moderne Shooter mit altem Setting funktionieren müssen. Und dies kam bei den Fans an, die dem DICE-Spiel den Vorzug gaben. Ob es nun einen ähnlichen Hype um Call of Duty: WWII aufgrund des Settings geben wird? Oder haten die Gamer wirklich nur noch grundlos auf Call of Duty rum?