Call of Duty: WW2 wird am 7. November 2017 für PC, Xbox One und PS4 erscheinen. Dann tummeln sich zahlreiche Spieler auf den Servern und bekommen hoffentlich das, was sie sich schon bei den letzten Teilen der Shooter-Reihe gewünscht haben. Wer schon jetzt eine Kopie in den Händen hält, muss aber trotzdem warten.

Call of Duty: WWII - Erste Spieler haben ihre Kopie, aber sie funktionieren nicht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 10/161/16
Erste Kopien von Call of Duty: WW2 sind im Umlauf, aber niemand kann zocken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn aktuell lässt sich Call of Duty: WW2 nicht spielen. Einige User berichten, dass sie ihre Kopie schon jetzt bekommen haben- sei es durch Händler, die schnell Reibach machen wollen oder über andere Wege - aber diese sich nicht starten lassen. Es erscheint immer wieder eine Fehlermeldung. Der Grund: Call of Duty: WW2 benötigt einen Day-One-Patch, der natürlich erst im näheren Umfeld des Release-Termins veröffentlicht wird. Damit wollen Entwickler und Publisher wohl sichergehen, dass die frühen Kopien nicht schon vorzeitig Leaks und Spoiler ins Netz setzen.

Frühe Kopien bleiben draußen

Auch die User, die Call of Duty: WW2 schon jetzt als physische Kopie besitzen, müssen sich also noch etwas gedulden. Vermutlich wird der Patch einige Zeit vor dem offiziellen Release erscheinen. Dann wird auch das Netz mit Inhalten aus dem neuen Shooter schnell geflutet. Wer sich also möglichst unbefangen an Call of Duty: WW2 setzen will, sollte dann Scheuklappen aufsetzen.