Call of Duty läutete die Spiele-Reihe mit dem Zweiten Weltkrieg ein und führte das Thema bei Call of Duty 2, Call of Duty 3 und Call of Duty: World at War weiter. Einzig allein der vierte Teile konnte sich vom Zweiten Weltkrieg lösen und wurde wahrscheinlich gerade deshalb zu einem großen Erfolg.


Treyarchs Senior Producer Noah Heller sprach in einem Interview über die Zukunft der Call of Duty-Serie. World at War ist laut ihm bereits seit zwei Jahren in Entwicklung. Schon zu diesem Zeitpunkt wussten die Entwickler, dass sie das Ende des Krieges zeigen wollten.

Weiterhin äußerte Heller, dass man in World at War die finalen Kämpfe im Pazifik und im europäischen Raum spielen wird. Er ist sich sicher, dass andere Spielehersteller weiterhin Zweiter Weltkrieg-Spiele produzieren werden, doch Treyarch ist froh darüber, endlich den Weltkrieg ruhen zu lassen.

Call of Duty: World at War ist für DS, PC, PS2, PS3, Wii und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.