Es gibt neue Details zum Spec-Ops-Modus in Call of Duty: Modern Warfare 3. Der wurde um einen Survival-Modus erweitert, in dem die Spieler Gegnerwellen abwehren müssen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Survival-Modus mit Kamikaze-Soldaten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 102/1051/105
Der Spec-Ops-Modus wird deutlich ausgebaut
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der normale Spec-Ops-Modus wird wieder auf Karten aus der Einzelspielerkampagne gespielt werden, wobei es diesmal ein eigenständiges Ranking-System, Online-Matchmaking und Ranglisten gibt.

Der Survival-Modus findet hingegen auf den Multiplayer-Maps statt. Hier gilt es im Koop immer stärker werdende Gegnerwellen abzuwehren, wobei es eine unendliche Anzahl an Wellen geben soll.

So werden aus den normalen Kampfhunden mit der Zeit etwa Hunde, die mit Sprengstoff beladen sind und kurze Zeit nach Beschuss explodieren. Soldaten werden zu Kamikaze-Soldaten, die ebenfalls nach einigen Treffern explodieren.

Auch die schwer gepanzerten Juggernaut-Einheiten kehren wieder zurück. Diesmal gibt es aber verschiedene Typen davon, die auf unterschiedliche Weise angreifen.

Abschüsse werden durch Ingame-Währung belohnt, mit der man sich beispielsweise einen Geschützturm kaufen kann.

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 11. November 2011 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.