Die amerikanische Webseite Kotaku konnte Informtionen zum Multiplayer-Modus von Call of Duty: Modern Warfare 3 in Erfahrung bringen. So lernen wir mögliche neue Perks und Killstreaks kennen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Details zum Multiplayer, keine Atombombe mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 102/1051/1
Mit der Atombombe ist im Multiplayer Schluss
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei gilt erneut, dass die Informationen nicht von offizieller Seite bestätigt wurden. Bis zum Release können sich also viele der Angaben noch ändern. Robert Bowling von Infinity Ward gab jedoch bekannt, dass die Perks Stopping Power (höherer Schaden), One Man Army (Klasse wechseln) und Commando (Nahkampf-Reichweite erhöht) nicht mehr enthalten sind. Zudem wird auf die taktische Atombombe verzichtet.

Nach Angaben von Kotaku sind 20 Multiplayer-Maps in Arbeit, wobei manche davon auch erst später für DLC geplant sein könnten.

Neu in Modern Warfare 3 sind die 'Team Perks'. Allerdings ist unklar, ob sie mit Clans oder einem anderen Team-System, womöglich durch die neu CoD:Elite-Plattform, in Verbindung stehen. Dazu soll zum Beispiel 'Stun Protection' gehören, wodurch man nicht mehr von Blendgranaten beeinträchtigt wird.

Zu den neuen Perks soll unter anderem Point Guard (für zwei Assists bekommt man einen Kill für Killstreaks gutgeschrieben) und Assassin (immun gegenüber UAV, Thermalsicht und Herzschlag-Sensor) gehören.

Unter den Killstreaks wird ein steuerbarer Little-Bird-Helikopter erwähnt sowie diverse Luftschläge und eine mit Sprengfallen bestückte Vorratskiste.

Infinity Ward soll außerdem auf Dedicated Server verzichten, wie schon in Call of Duty: Modern Warfare 2. Ob an den Informationen etwas dran ist, dürfte sich in den kommenden Monaten herausstellen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 11. November 2011 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.