Dass Call of Duty: Modern Warfare 3 die Verkaufszahlen seines Vorgängers sprengen und somit Rekorde aufstellen würde, wusste man schon vorher. Doch wie Activision jetzt bekannt gab, konnte Modern Warfare 3 mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz in 16 Tagen generieren und dadurch den Rekord von Avatar brechen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Avatar-Rekord gebrochen: Über 1 Milliarde US-Dollar Umsatz in 16 Tagen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 98/1021/102
Wird das nächste Call of Duty erneut Rekorde brechen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Vergleich zu Modern Warfare 3 brauchte Avatar für die 1 Milliarde einen Tag länger, also insgesamt 17 Tage. Laut der Pressemitteilung von Activision sinken die Kinoumsätze 2011 - dieses Jahr von 4 Prozent auf 9,4 Milliarden Dollar verglichen mit 9,8 Milliarden in 2010. Dagegen wachse die Anzahl der Leute, die Spiele kaufen.

Zudem gab Activision noch an, dass mit 30 Millionen Spielern die Call of Duty-Community nun größer als die Bevölkerung von New York, London, Tokyo, Paris und Madrid zusammen ist.

"Das Engagement unseres Call of Duty-Publikums nimmt auf der ganzen Welt immer weiter zu", so Bobby Kotick, CEO von Activision Blizzard. "Call of Duty als Entertainment-Franchise hat dauerhaften Einfluss auf die Pop-Kultur. Deren breiter und anhaltender Erfolg ist ein weiteres Zeichen dafür, dass das Publikum interaktive Erfahrungen mehr schätzt als passive."

Außerdem sei Call of Duty Elite einer der am schnellsten wachsenden Online-Services: Mehr als sechs Millionen Spieler haben sich seit Start am 8. November 2011 registriert, mehr als eine Millionen Premium-Mitgliedschaften wurden bis dato verkauft. Zum Vergleich: Die Premium Mitgliedschaften von Netflix oder Xbox LIVE konnten erst fast nach einem Jahr 1 Million zahlende Mitglieder für sich gewinnen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 11. November 2011 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.