Nachdem Activision eine Beschwerde gegen den Besitzer der Domain MordernWarfare3.com eingereicht hat, der damit unter anderem kurzzeitig auf die offizielle Battlefield-Webseite weiterleitete, wurde dem Publisher nun die Adresse zugesprochen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Activision bekommt nach Beschwerde ModernWarfare3.com-Domain zugesprochen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 102/1051/105
Ein kleiner Sieg für Activision
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Beschwerde beim National Arbitration Forum hatte Erfolg, wie das gestern veröffentlichte Dokument zeigt. Insgesamt drei Behauptungen von Activision mussten sich als richtig herausstellen, um den Domain-Transfer zu erzwingen. Darunter war auch der Vorwurf, dass der Inhaber die Adresse in böser Absicht genutzt hat, als er damit zum Konkurrenten Battlefield umleitete.

Laut dem WHOIS-Eintrag ist die Domain zu diesem Zeitpunkt noch immer auf Anthony Abraham registriert, in Kürze wird sich das aber vermutlich ändern. Derzeit ist unter der Adresse auch keine echte Webseite zu erreichen, bald schon dürfte dort aber das 'Call of Duty'-Logo prangern.

Das komplette Dokument könnt ihr hier nachlesen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 11. November 2011 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.