Counter-Strike-Spieler kennen das Feature bereits, im Multiplayer-Modus in Call of Duty: Modern Warfare 2 feiert es in der Call of Duty-Reihe seine Premiere. Die Rede ist vom Schild bzw. Schutz-Schild, der auch Riotshield genannt wird. In einem Interview hat Infinity Wards Lead Designer Todd Alderman einige interessante Fakten zum Schild bekannt geben.

Modern Warfare 2 - Neue Details zum Schutzschild

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 57/591/59
Der Preis der PC-Fassung lag in der letzten Woche bei 54 Euro und jetzt bei 60 Euro.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Schild selbst wird als Primärwaffe anerkannt, was bedeutet, dass man keine weitere Waffe gleichzeitig in den Händen halten kann. Zwar lässt sich zwischen Schild und der Hauptwaffe wechseln, doch das Wechseln soll deutlich länger als bei normalen Waffen ausfallen. Ein sehr großer Vorteil des Schildes ist seine Unzerstörbarkeit. Sollte das Schild von Schüssen getroffen werden, so bekommt es Risse und weitere Spuren, die die Sicht behindern können.

Damit man selbst vom Kugelhagel verschont bleibt, sollte man in die Hocke gehen, da man im Stand an den Beinen verletzlich ist. Soll ein Gegner mit einem Schild ausgeschaltet werden, dann kann man dies entweder mit zwei gezielten Schlägen oder einer C4-Haftbombe erreichen.

Call of Duty: Modern Warfare 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.