Seit Release von Call of Duty: Modern Warfare 2 gibt es kein anderes Thema mehr. Und auch zuvor schon wurde sich über das Fehlen der Dedicated Server beschwert. Entwickler Infinity Ward kümmert das allerdings recht wenig, denn sie betonen immer und immer wieder, dass es keine Dedicated Server in das Spiel schaffen werden. Das Matchmaking-System soll ausreichend genug sein.

Modern Warfare 2 - Keine Dedicated Server, vielleicht aber Mod-Tools

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCall of Duty: Modern Warfare 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 59/601/60
Machen Mod-Tools ohne Dedicated Server Sinn?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Community-Manager Robert Bowling schrieb aus aktuellem Anlass erneut, dass man keine Dedicated Server plant. Stattdessen aber haben sie bald etwas anzukündigen, das mit Mod-Tools zu tun hat. Weitere Infos nannte Bowling nicht. Vermutlich können Spieler bald ihre eigenen Maps kreieren und gar eigene Mods erschaffen.

Wie das allerdings mit IWNet harmonieren soll, ist nicht bekannt. Mod-Tools ohne Dedicated Server stellen durchaus eine Herausforderung dar. Und die relativ großen Maps über P2P zu verteilen, sofern man denn welche erstellen kann, ist auch nicht die feine englische Art.

Im Moment arbeitet Infinity Ward ebenfalls an großen Updates. Wie Bowling schreibt, sind davon eine ganze Menge in Entwicklung, die vor allem Fehler (Glitches, etc.) ausmerzen sollen. Ebenso soll das Balancing der Akimbo 1887 nochmals überarbeitet werden.

Call of Duty: Modern Warfare 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.