Nachdem erst der Flughafenlevel in Call of Duty: Modern Warfare 2 heftig in die Kritik viel, gibt es jetzt schon die nächste Kontroverse. Diesmal handelt es sich um ein Video in Form einer öffentlichen Bekanntmachung (Public Service Announcement – kurz PSA) welches die Gemüter erhitzt.

Modern Warfare 2 - Erneute Kontroverse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 52/591/59
Die Schlagzeilen um MW2 nehmen kein Ende
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darin erklärt Cole Hamels, Baseballspieler bei der amerikanischen Mannschaft Philadelphia Phillies, wie uncool es ist, wenn man gerade ohne Sorgen eine Straße entlang geht und plötzlich nach unten schaut um festzustellen, dass eine tödliche Granate an der Uniform klebt.

Die Lektion lautet also, man soll zufällig geworfenen Granaten aus den Weg gehen, diese seien nämlich für Weicheier. Die Nachricht wurde von der fiktiven Organisation „Fight Against Grenade Spam“ gesponsert. Für den Normalsterblichen eigentlich nichts schlimmes, doch wer den Namen etwas genauer betrachtet wird feststellen, dass die ersten Buchstaben aller Worte das englische Wort „Fags“ ergibt. Das bedeutet nichts anderes als homosexuell, allerdings in negativer Ausdrucksart.

Prompt wurde das offizielle Video von Youtube entfernt und Community Manager Robert Bowling gab kurz Stellung. So sei der eigentliche Scherz gut gelungen, doch eben die Meldung am Ende ging etwas zu weit.

Bleibt abzuwarten was uns bis zum Release von Modern Warfare 2 noch so erwartet. Eins steht aber fest: Solche Nachrichten bringen das Spiel natürlich in die Medien und werden somit Infinity Ward kaum schaden da es ja letztendlich Werbung für das Spiel ist.

10 weitere Videos

Call of Duty: Modern Warfare 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.