Weit vor dem offiziellen Release von Call of Duty: Modern Warfare 2 wurden in Amerika Xbox 360-Bundles aus einem Lagerhaus gestohlen, die neben den Konsolen auch Infinity Wards potentielles Shooter-Meisterwerk beinhalteten. Die gestohlenen Bundles wurden für je 500 US-Dollar auf der bekannten Website CraigsList angeboten. Der Hacker namens Christain Del Amo bekam davon Wind und fragte in diversen Foren nach einer Spende, damit er sich ein solches gestohlenes Bundle kaufen und das Spiel ins Internet stellen kann.

Modern Warfare 2 - Activision ließ Raubkopierer festnehmen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCall of Duty: Modern Warfare 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 58/591/59
Die Xbox 360-Version befindet sich bereits illegal im Umlauf.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie zu erwarten, las auch ein Mitarbeiter von Activision in einem Forum mit und meldete es seinem Arbeitgeber. Daraufhin schaltete Activision die Privatfirma IPCybercrime.com ein, die sich mit "virtueller Kriminalität" beschäftigt. Über Facebook konnten sie schließlich die persönlichen Daten des Hackers ausfindig machen und den mutmaßlichen 18-jährigen Täter am fünften November in Miami festnehmen. Der Grund: Activision hatte den Verdacht, dass er den Kopierschutz geknackt hat.

Es dauerte nicht einmal eine Woche, bis die Ermittler Christain Del Amo schnappen konnten. Der Hacker betrieb seine eigene Seite, auf der er gemoddete Festplatten für die Xbox 360 verkaufte. Laut der Polizei wollte er anscheinend auch kopierte Spiele verkaufen, denn er soll sogar in Gesprächen mit einem Hologramm-Hersteller gewesen sein, um das Hologramm auf dem Datenträger zu fälschen.

Call of Duty: Modern Warfare 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.