Die Entwickler von Call of Duty: Infinite Warfare haben endlich den Zombie-Modus offiziell vorgestellt. Im Trailer, den ihr wie gewohnt am Ende der News findet, sehen wir zahlreiche Zombies, David Hasselhoff und die größte, untote Disco-Party, die es jemals gegeben hat.

Call of Duty: Infinite Warfare - Zombies, Hasselhoff und Disco-Musik im neuen Trailer

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCall of Duty: Infinite Warfare
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
Die Zombies gehen im neuen Teil der Call of Duty-Reihe in die Disco-Zeit zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Setting des Zombie-Modus von Call of Duty: Infinite Warfare bringt euch in die 80er zurück. Vier Teenager müssen sich gegen die Untoten Horden in einem Space-Vergnügungspark wehren. Die Charaktere werden dabei von berühmten Schauspielern wie Seth Green (Austin Powers), Ike Barinholtz (Suicide Squad), Jay Pharoah (Ride Along) und Sasheer Zamata (Inside Amy Schumer) gesprochen.

Zombies in Space im Vergnügungspark im Disco-Fieber

Zombies in Spaceland für Call of Duty: Infinite Warfare erzählt die Geschichte von vier angehenden Schauspielern, die in ein mysteriöses Theater für eine Rolle gelangen. Sie wurden von Direktor Willard Wyler eingeladen, der von Paul Reubens (Gotham) gesprochen und dargestellt wird. Er war einst der große Star des Horror-Genres.

Die Schauspieler werden dann ungewollt direkt in den Film von Wyler transportiert, in dem sie Zombies in einem Space-Vergnügungspark in den 80ern erledigen müssen. Der DJ des Parks ist dabei niemand geringeres als Musiklegende David Hasselhoff, der wohl auch eine erhebliche Rolle in der Geschichte des Spielmodus spielen soll.

18 weitere Videos

Call of Duty: Infinite Warfare - Die Geschichte von Call of Duty – von der Normandie bis ins Weltall

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (28 Bilder)

Call of Duty: Infinite Warfare ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.