Einige Langfinger im kanadischen Windsor, Ontario haben sich ihren ganz persönlichen Midnight-Launch gegönnt - in Form eines Einbruchs.

Call of Duty: Ghosts - Diebe reißen Betonwand eines Spiele-Shops ein und klauen 150 Exemplare des neuesten CoD-Ablegers

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCall of Duty: Ghosts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 52/531/53
Nicht ein Exemplar wurde zurückgelassen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Activision hatte es bereits vermeldet: Call of Duty: Ghosts nahm innerhalb eines Tages rund eine Milliarde Dollar ein. Doch dabei handelte es sich lediglich um die Exemplare, die an die jeweiligen Händler verkauft wurden. Wieviel das Spiel nun im direkten Verkauf an die Kunden eingenommen hat, wurde nicht mitgeteilt.

Man kann allerdings davon ausgehen, dass sich der neueste Ableger ebenfalls blendend verkauft haben wird. Ganz besonders, wenn man sich diesen Fall aus der kanadischen Stadt Windsor ansieht. Dort schienen ein paar Leute zwar mächtig Lust auf Activisions Spiel gehabt zu haben, hatten aber wohl nicht das nötige Kleingeld dafür und brachen kurzerhand in den Videospiele-Laden The Game MD von Roy McLean ein.

Dazu brachen sie an einem Wochenende ein, als der Laden geschlossen war. Und das nicht etwa durch die Vorder- oder die Hintertür, sondern durch die Wand. Dabei entwendeten sie rund 150 Exemplare von Call of Duty: Ghosts und stahlen auch weiteres Equipment. Der Schaden trägt allein bei den gestohlenen Gütern bereits über 75.000 Dollar.

Die 150 Exemplare von Call of Duty: Ghosts waren eigentlich für den Midnight-Launch gedacht gewesen, doch stattdessen musste Roy McLean den Laden am Montag schließen.

"Sie haben ein Loch durch die Betonwand geschlagen, sie kamen rein, zerstörten die Alarmanlage und dann gingen sie einkaufen", so McLean. "Wir planten einen Midnight-Launch für das Spiel und ich erwartete, dass sich 100 bis 130 Leute vor meiner Tür einfinden würden."

Auch Mitarbeiterin Jennifer Brownell war schockiert. "Ehrlich gesagt, habe ich fast eine Stunde lang geheult...all diese leeren Hüllen und all die Spiele, die ich liebe, so zu sehen. Es brach mir das Herz."

Die Diebe waren auch keineswegs dilettantisch vorgegangen, wie die Polizei mitteilte. So gingen sie sicher, dass sie die Festplatte mitnahmen, auf der die Überwachungskamera die Daten aufzeichnet.

"Sie haben alle Beweise mitgenommen. Es ist herzzereißend. Als Eigentümer haben sie nicht ein Unternehmen beklaut, sondern mich", sagt Besitzer McLean.

Die Polizei von Windsor warnte kurz darauf die Bevölkerung vor möglichen Personen, die versuchen könnten, die 'Call of Duty'-Spiele zu verkaufen. Sollte so jemand auffallen, der auch noch möglicherweise Rabatt anbietet, sollte dies unverzüglich der Polizei gemeldet werden.

Indes konnte The Game MD zumindest mithilfe einer Notfall-Lieferung durch den Großhändler sichergehen, dass diejenigen, die das Spiel bei ihnen vorbestellt hatten, ihre Exemplare noch pünktlich erhielten.

Call of Duty: Ghosts ist für PC, PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.