Wie kann man 'Call of Duty'-Fans auf der Xbox One am besten trollen? Logisch, mit einem Gamertag, der ihre Xbox One dazu bringt, Skype aufzurufen.

Call of Duty: Ghosts - 'Call of Duty'-Kids + Troll-GamerTag + Xbox One = Trolling-Level over 9000!!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 43/521/52
Mitten im Spiel Skype aufzurufen, dürfte den wenigsten gefallen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass die Xbox One dank Kinect Sprachbefehle versteht und ausführt, ist an sich eine sehr bequeme Lösung und Möglichkeit für all jene, die nicht dauernd den Controller in die Hand nehmen oder kurz aufstehen wollen, um schnell Befehle einzugeben. Und da die Xbox One mehr als nur das berühmt-berüchtigte "Xbox TV" versteht, kann man viele Dinge auf der Xbox One ausführen, ohne auch nur einen Finger zu krümmen.

Natürlich kann man diese Sprachbefehle auch dazu verwenden, andere Nutzer zu trollen, denn die exzellente Spracherkennung der Xbox One lässt auch Befehle über Skype zu. "Xbox Off" wurde so zu einem beliebten Gag bei einigen Spiele-Entwicklern.

Doch was passiert eigentlich, wenn man den Gamertag "Xbox Skype" im Zusammenhang mit einem Spiel verwendet, das geradezu bekannt dafür ist, Trolle, Ragequitter und Kids auf einem Haufen zu schmeißen? Das dachten sich auch die Youtuber MasterOfLuck und MisterCODSlayer, die genau dieses Experiment durchführten und die teils überraschten Kommentare der Kids aufnahmen, die vor lauter Wut vergessen hatten, dass die Xbox One zuhört.

Tatsächlich gibt es mittlerweile eine ganze Troll-Kultur, in der Nutzer Gamertags wie Xbox Turn Off oder Xbox Bing verwenden.

29 weitere Videos

Call of Duty: Ghosts ist für PC, PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.