Activision hat alle Details zum Call of Duty: Elite-Service veröffentlicht, darunter auch den Preis für das optionale Abonnement. Mit dem besonderen Gründer-Status gibt es noch zusätzliche Extras.

Call of Duty: Elite - Das bekommen Abonnenten, Preis bekannt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
DLC im Wert von 60 US-Dollar ist im Abo enthalten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für den jährlichen Preis von 49,99 Euro (49,99 US-Dollar, 34,99 Pfund) erhält man kostenlos über 20 neue Download-Inhalte. Anfang 2012 sollen zwei bis drei neue Inhalte im monatlichen Rhythmus veröffentlicht werden. Neben neuen Multiplayer-Maps gehören dazu auch Spec-Ops-Missionen und neue Spielmodi.

Es werden ständig neue kompetitive Events abgehalten, die sich sowohl an Profis und Einsteiger richten, und mit Preisen belohnt werden. Außerdem erhält man Zugriff auf Videoguides, in denen Tipps und Strategien erklärt werden. Clan-Spieler können ihren Clan im Rang aufsteigen lassen und dadurch weitere Vorteile freischalten.

Auf Elite TV werden die exklusiven Webserien veröffentlicht, an denen unter anderem Tony und Ridley Scott arbeiten. Elite-Mitglieder dürfen zudem mehr Wiederholungen abspeichern und längere Videos aus dem Theater-Modus nach YouTube exportieren (bis zu 4 Minuten statt 30 Sekunden).

Eine komplette Übersicht findet ihr auf der offiziellen Webseite zu Call of Duty: Elite. Auf der FAQ-Seite werden zudem noch einige Fragen geklärt. So dürfen Spieler nach Ablauf des einjährigen Abonnements die DLCs weiterhin behalten.

Erwähnenswert ist noch der Status „Elite Founder“, den man durch die MW3 Hardened Edition oder den Kauf eines Jahresabonnements vor dem 13. November erhält. Damit bekommt man verschiedene Ingame-Boni, man darf an exklusiven Wettbewerben und Events (mit Preisen) teilnehmen und erhält einen Erfahrungspunkte-Boost für seinen Clan.

Call of Duty: Elite erscheint demnächst für PS3 & Xbox 360. Jetzt bei Amazon vorbestellen.