Der Termin für Nuketown steht bereit, werte Damen und Herren Call of Duty-Fans. Black Ops 4 wird bereits am 13. November 2018 mit der beliebten Karte in einer ganz eigenen Variation beliefert. Doch nur, wenn ihr auch Call of Duty: Black Ops 4 auf der PS4 zockt.

Wie es schon bei vielen vergangenen Teilen der Shooter-Reihe der Fall war, sind die DLCs und zusätzlichen kostenlosen Inhalte zunächst zeitexklusiv auf der Sony-Konsole. Heißt für euch: Wer eine PS4 hat und dort Call of Duty: Black Ops 4 zockt, darf bereits am 13. November 2018 loslegen. PC- und Xbox One-Gamer müssen sich vermutlich eine Woche länger auf Nuketown gedulden. Doch die Wartezeit soll sich lohnen, wie die Entwickler versprechen.

Nuketown wird immer kälter

Wie wird sich Nuketown im Vergleich zu Black Ops 3 verändern?

Die neue Version von Nuketown soll in Russland während eines schweren Winters angesiedelt sein. Bilder gab es bislang davon nicht zu sehen. Wir dürfen also gespannt sein, wie umfangreich die Änderungen bei Black Ops 4 sein werden. Freut ihr euch auf Nuketown als Multiplayer-Map oder reicht euch die zerstörte Stadt im Blackout-Modus?

Call of Duty: Black Ops 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.