Die Beta von Call of Duty: Black Ops 4 beziehungsweide dem Blackout-Modus ist vorbei. Die Spieler haben jede Menge Feedback für die Entwickler. Ein Punkt scheint aber vor allem Solospielern auf der Zunge zu brennen, die sich mit anderen Gamern zufällig in ein Squaf zusammenwürfeln lassen.

Call of Duty: Blackout ist bereit, um im Battle Royale-Genre aufzuräumen:

Call of Duty: Black Ops 4 - "Blackout" der neue Battle Royal - Modus - Beta Trailer10 weitere Videos

So kommt es wohl immer wieder zu Streitigkeiten um Loot und somit Teamkills. Die Spieler erledigen sich gegenseitig für gute Waffen und ziehen in der Beta von Call of Duty: Blackout noch unbescholten davon. Ein Zustand, den viele auf Reddit und Co. anprangern. Die Entwickler bei Treyarch haben sich aber direkt zu Wort gemeldet. Demnach haben sie diesen Punkt schon auf ihre To-do-Liste für Call of Duty: Black Ops 4 aufgenommen und arbeiten an mehreren Ideen, um Teamkills zu verhindern oder zu bestrafen.

Keine Gnade für Teamkiller

Ein erster Schritt für die unter Teamkills leidenden Spieler sollte es sein, die Report-Funktion zu benutzen. Der Beitrag der Entwickler betont, dass es in Call of Duty: Blackout keine Toleranz für Teamkills geben wird. Demnach kann schon ein gemeldetes vergehen zum Bannhammer führen, falls denn wirklich eine böse Absicht dahinter steckte.

Call of Duty: Black Ops 4 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.