Am heutigen Abend findet das große Reveal-Event zu Call of Duty: Black Ops 4 statt. Schon jetzt gibt es aber einen ungewollten Blick auf das Cover des nächsten Shooters. Dieses wurde auf der Seite IGN US in Form einer Werbeeinblendung entdeckt und schnell von findigen Usern festgehalten.

Der Leak zeigt vermutlich das Cover von Call of Duty: Black Ops 4.

Vermutlich ist dieses Werbebanner für Call of Duty: Black Ops 4 versehentlich vor dem Reveal live geschaltet worden. Mittlerweile ist es nicht mehr zu finden. Das Bild zeigt drei Soldaten, die im Vergleich zu Call of Duty: WW2 natürlich deutlich modernere Bewaffnungen tragen. Allerdings scheint es nicht so weit in die Zukunft zu gehen, wie einst mit Call of Duty: Advanced Warfare. Darunter prangt das Release-Datum 12. Oktober 2018.

Die Gerüchteküche brodelt

Wenige Stunden vor dem offiziellen Reveal nimmt dies natürlich etwas von der Spannung. Auch, wenn es im Vorfeld schon spekuliert wurde, dass es in Sachen Setting in die nicht allzu ferne Zukunft geht. Call of Duty: Black Ops 4 hat aber noch einige Geheimnisse parat. So ist bislang noch unklar, ob die Entwickler gänzlich auf eine Kampagne verzichten und den Multiplayer-Modus stattdessen ausbauen. Dies werden wir heute Abend erfahren, wenn der Livestream gegen 19 Uhr startet.

Call of Duty: Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober 2018 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.