Die Nachricht über das Fehlen der Einzelspieler-Kampagne bei Call of Duty: Black Ops 3 auf PS3 und Xbox 360 schockte zwar niemanden so wirklich [sind wohl alle schon auf die Current-Gen umgestiegen], dennoch kam sie überraschend. Treyarchs Director of Campaign und Zombie-Modus Jason Blundell erklärte nun, wieso.

Call of Duty: Black Ops 3 - Zur PS3/Xbox360-Version ohne Kampagne: Wir wollten euch nichts Zweitklassiges bieten

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCall of Duty: Black Ops 3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
Schauspieler Christopher Meloni als John Taylor in Call of Duty: Black Ops 3
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In erster Linie scheint wohl die Möglichkeit, die Einzelspieler-Kampagne auch online im Koop-Modus mit bis zu drei weiteren Freunden durchspielen zu können, der ausschlaggebende Punkt zu sein, warum sich Treyarch gegen eine Kampagne für die Old-Gen-Konsolen PS3 und Xbox 360 entschieden hat. Das hatte Activison bereits im September verlauten lassen, als bekannt wurde, dass Käufer der Old-Gen-Version auf die Kampagne verzichten müssen.

"Wenn ich ein Spiel mache, dann versuche ich euch ein Erlebnis zu bieten", so Jason Blundell, Treyarchs Director of Campaign und Zombie-Modus. "Was ich auf dem Bildschirm sehe und was ich versuche, mit dem Team auf die Beine zu stellen, das ist, was ich euch erleben lassen möchte. Ein Teil meines Jobs ist es, das Team anzuspornen, jeden Tropfen Leistung und Energie aus den Current-Gen-Konsolen [PS4 und Xbox One] zu pressen. Und sie sind wirklich talentierte Individuen und leisten Wunder, um das geschehen zu lassen."

Treyarch kümmert sich bekanntlich nur um die PS4-, Xbox One- und PC-Version von Call of Duty: Black Ops 3. Die Old-Gen-Ports werden von einem anderen Studio übernommen [höchstwahrscheinlich High Moon Studios]. Und als man bei Treyarch erfuhr, dass das andere Studio damit begann, Features aus der Old-Gen-Version zu entfernen, konnte er verstehen, wieso Activision anordnete, die Einzelspieler-Kampagne zu entfernen. "Ich stimme mit Activisions Entscheidung überein, die Kampagne fallenzulassen, weil auch ich euch kein zweitklassiges Erlebnis bieten will. Also war ich damit einverstanden."

"Wir haben drei Jahre gebraucht, das Ganze zu entwerfen. Ich würde es hassen, wenn das, was jemand erlebt, nicht der wahren Vision entspricht. Das hört sich jetzt verkünstelt an, aber genau so denke ich darüber. Ich war mit Activisions Entscheidung einverstanden, das so nicht anzubieten. Ich denke nicht, dass sie einige der Konzepte für die Kampagne getreu hätten übernehmen können."

Doch nicht nur der Koop-Modus sei problematisch gewesen. Auch die Größe der Levels sei für die Old-Gen-Konsolen nicht mehr zu bewältigen gewesen, sowohl horizontal wie auch vertikal. Vieles hätte man schlussendlich aus dem Spiel entfernen müssen, wodurch sich das Spielerlebnis auf den Old-Gen-Konsolen drastisch verschlechtert hätte, was Gameplay und Atmosphäre betrifft. Es sei schade, aber nicht anders zu lösen gewesen.

Activision wird die Old-Gen-Version vergünstigt verkaufen und bietet den Käufern einen Ersatz in Form eines Download-Codes für Call of Duty: Black Ops an.

Für PS4, Xbox One und PC erscheint das Spiel am 6. November 2015.

Call of Duty: Black Ops 3 ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.