Konträr zu den Aussagen von Sterne Agee-Analysten Arvind Bhatia, hat Activison bekanntgegeben, dass Call of Duty: Black Ops 2, der diesjährige Ableger des zumindest im Verkauf erfolgreichen Call of Duty-Franchises in nur 15 Tagen weltweit rund 1 Milliarde Dollar eingebracht hat.

Call of Duty: Black Ops 2 - Schneller die 1 Milliarde-Grenze geknackt als Modern Warfare 3

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 53/551/55
"Mehr...Geeeeld."
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit hat Treyarchs Ableger gut einen Tag weniger gebraucht, um die eine Milliarde einzusammeln. Infinity Wards Call of Duty: Modern Warfare 3 hatte letztes Jahr noch rund 16 Tage für dieses Ziel benötigt. Chart-Analysen und interne Schätzungen würden diesem Ergebnis zu Grunde liegen.

So teilte Activisions Verlagschef Eric Hirshberg mit, dass es ein unglaublicher Meilenstein für ein unglaubliches Franchise sei. "Damit Call of Duty die Unterhaltungsgranate bleibt, die sie ist und damit unsere Fans weiterhin am Ball bleiben, müssen wir immer wieder neue Ideen und Innovationen auf den Tisch bringen, während wir trotzdem immer dem treu bleiben, was die Serie ausmacht und was die Leute an ihr lieben. Genau das haben wir mit Call of Duty: Black Ops 2 getan und genau das ist es, was wir weiterhin tun werden."

Man könnte die Kritiker Lügen strafen, aber der weltweite Erfolg täuscht nicht darüber hinweg, dass Call of Duty: Black Ops 2 beispielsweise in England in Sachen Verkauf hinter all seinen Vorgängern geblieben ist. Die Zukunft und vor allem 'Call of Duty 2013' wird also zeigen, was dran ist an den negativen Prognosen.

Call of Duty: Black Ops 2 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.