Auf einem Vorschau-Event zum Multiplayer-Modus von Call of Duty: Black Ops 2 stellte Treyarch viele der Neuerungen genauer vor, die wir bereits im dazugehörigen Trailer gesehen haben. Das geht bereits bei der Erstellung der Klassen los.

Call of Duty: Black Ops 2 - Multiplayer-Modus im Detail: Überarbeitete Klassenerstellung, Scorestreaks und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 53/551/55
Im Multi-Team-Deathmatch treten bis zu sechs Teams aus je drei Spielern an
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn ein neues System erlaubt eine bessere Anpassung der Ausrüstung an den eigenen Spielstil. Insgesamt kann man sich mit 10 Items ausrüsten, wozu neben Primär- und Sekundärwaffe auch deren Aufsätze sowie Perks, Granaten und die Scorestreaks zählen. Wer also beispielsweise keine Pistole oder Granaten haben möchte, kann die eingesparten Punkte anders investieren.

So stehen etwa „Wildcards“ zur Auswahl, wodurch man einige der normalen Regeln brechen kann. Damit ist es zum Beispiel möglich, zwei Perks aus derselben Kategorie auszuwählen oder einen dritten Aufsatz für die Primärwaffe.

Die Killstreaks weichen den erwähnten Scorestreaks, wodurch nicht nur Abschüsse, sondern auch Flaggeneinnahmen und andere erfüllte Aufgaben zur Freischaltung solcher Boni beitragen. Dazu zählt erneut das ferngesteuerte Auto oder das UAV. Außerdem lassen sich Drohnen, verschiedene Raketen und Flugvehikel herbeirufen. Das mächtigste Scorestreak nennt sich „Swarm“. Es ist am Ende des Multiplayer-Trailers zu sehen und ruft einen Schwarm von Flugdrohnen herbei, die selbstständig Gegner angreifen.

Call of Duty: Black Ops 2 - Multiplayer-Modus im Detail: Überarbeitete Klassenerstellung, Scorestreaks und mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 53/551/55
Drohnen sind nur einige der Scorestreaks
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit jedem Levelaufstieg erhält man in Black Ops 2 ein Token, das neue Ausrüstung freischaltet. Doch selbst wer die Maximalstufe 55 erreicht, wird noch nicht alles freigeschaltet haben. Dafür sind zusätzlich einige Prestige-Durchläufe nötig, insgesamt sind zehn möglich.

Treyarch hat darüber hinaus eine Livestream-Funktion direkt in das Spiel integriert. Wer eine USB-Kamera besitzt (und die nötige Internet-Bandbreite), kann sogar einen Bild-im-Bild-Modus verwenden. Die Shoutcast-Unterstützung wurde bereits im Trailer gezeigt, zusätzlich bringt der E-Sports-Fokus von Black Ops 2 noch ein Liga-System mit. Spieler werden darin nach einigen Test-Matches in eine Gruppe mit gleich guten Spielern geworfen und arbeiten sich von da an die Ranglisten nach oben.

Call of Duty: Black Ops 2 - Erste Screenshots aus dem Multiplayer-Modus

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (7 Bilder)

Call of Duty: Black Ops 2 - Erste Screenshots aus dem Multiplayer-Modus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 48/551/55
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Call of Duty: Black Ops 2 - Multiplayer-Trailer14 weitere Videos

Call of Duty: Black Ops 2 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.