Die Livestream-Funktion in Call of Duty: Black Ops 2 wurde bereits in der Vergangenheit enthüllt, jetzt wurde bekannt, dass YouTube der Anbieter dieses Dienstes sein wird. Ob dies Folgen für deutsche Spieler hat, ist noch unklar.

Call of Duty: Black Ops 2 - Livestream-Funktion wird über YouTube realisiert, auch in der PC-Version verfügbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 49/551/55
Nächste Woche startet Black Ops 2 durch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In der Pressemitteilung von Activision wird die Livestream-Unterstützung zwar nur für PlayStation 3 und Xbox 360 erwähnt, über Twitter bestätigt jedoch ein Treyarch-Mitarbeiter, dass es mit der PC-Version ebenfalls möglich ist. Somit bleibt zu diesem Zeitpunkt nur die Wii U außen vor.

Ein verifizierter YouTube-Account wird benötigt, der eigentliche Stream ist sowohl über den Kanal des YouTube-Users als auch Call of Duty Elite sichtbar. Letzteres hat den Vorteil, dass gleich noch die Spielerkarte eingeblendet wird und man mit wenigen Klicks weitere Informationen, wie Statistiken oder Loadouts einsehen, kann.

Wie Activision jedoch andeutet, unterliegen Livestreams bestimmten Limitierungen und Einschränkungen, die noch nicht näher angeführt wurden. Eine solche Einschränkung könnte es für deutsche Spieler geben, da YouTube Live in Deutschland auch weiterhin nicht verfügbar ist (im Gegensatz zu den Google+ Hangouts, die ebenfalls über YouTube gestreamt werden). Eine Bestätigung steht allerdings noch aus.

Besitzer eines Mikrofons können den Stream gleichzeitig mit einem Live-Kommentar unterlegen, außerdem lässt sich das Bild einer Webcam einblenden. Eine schnelle Internetverbindung ist natürlich Voraussetzung.

Call of Duty: Black Ops 2 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.