Nach einer kurzen Unterhaltung treffen die Reiter eurer Verbündeten ein. Bevor ihr euch selbst auf das markierte Pferd schwingt, solltet ihr an eben diesen vorbei laufen und euch das Säbel schnappen, welches in der Leiche steckt, die dort an einem Felsen im Schatten lehnt. Steigt dann auf euer Pferd und macht euch los.

Folgt nun einfach eurem Kumpel durch das Tal, bis ihr mit den Pferden das Lager erreicht; steigt bei der Markierung ab und folgt den anderen in die Höhle. Nach einer kurzen Unterhaltung folgt der Angriff eurer Gegner. Lauft zum Ausgang der Höhle unter interagiert mit der alten Holztür auf der linken Seite um euch zwei Mörsergranaten zu sichern.

Folgt nun abermals euren Kameraden und ignoriert die Gegner und ihre Feuerkraft. Nach einigen Metern erreicht ihr die Stellung der Feinde; steigt ab und versucht den Feind von Links zu umgehen. Wenn ihr euch hier vorsichtig durch die Ruinen arbeitet, könnt ihr den Gegnern in die Seite fallen und dem größten feindlichen Ansturm entgehen.

Call of Duty: Black Ops 2 - Personalization Pack 2 Trailer14 weitere Videos

Mit euren eben erbeuteten Mörsern könnt ihr nun den ersten BMT auf der rechten Seite erledigen. Kämpft euch in die Nähe des Wracks und wartet bei dem Turm mit der alten Holzleiter auf den zweiten. Ein guter Wurf und auch dieses Gefährt ist Geschichte; gehen euch dabei die Mörsergranaten aus, findet ihr in der Nähe eine Waffenkiste.

Klettert nun die Leiter nach oben und erledigt die Gegner auf den Dächern, damit diese euch nicht weiter belästigen können. Lauft dann zurück zu der Zielmarkierung und platziert den Sprengstoff. Jetzt geht es hinter die markierte Mauer, bevor ihr die Ladung hochgehen lasst.

Steigt nun wieder auf euer Pferd und reitet gen Richtung markierte Waffenkiste. Tauscht eure Zweitwaffe gegen den Raketenwerfer, steigt wieder auf euer Pferd und reitet links um den Felsen herum, um den Angriffen der feindlichen Soldaten zu entgehen. Schießt dann den beiden Panzern in den Rücken und zerstört sie.

Bleibt nun in der Nähe eurer Basis und steigt vom Pferd. Um die Kampfhubschrauber der Russen abzuschießen, wechselt ihr den Feuermodus des Raketenwerfers und erledigt beide. Danach erscheinen zwei weitere Panzer auf der Bildfläche. Erwartet sie beim Lager. Sobald ihr sie sehen könnt, schießt Raketen auf sie ab um sie zu zerstören; folgt im Anschluss der neuen Zielmarkierung: also wieder rauf aufs Pferd und losgeritten.

Links von der Stelle, wo ihr aufgefordert werdet das Pferd zurück zu lassen, führen ein paar Holzbretter auf die Erhöhung. Nutzt hier die Munitionskiste und erkämpft euch dann den Weg zu der Markierung. Ein Gewehr mit Zielfernrohr ist hier von besonderer Bedeutung, da es euch einen erheblichen Vorteil in Kombination mit der erhöhten Position bietet. Wenn ihr noch euren Raketenwerfer habt, schießt schnell die Helikopter ab, bevor sie feindliche Unterstützung absetzen können. Erledigt dann das Panzerfahrzeug der Russen und setzt euren Weg fort.

Habt ihr die Helikopter abgeschossen (Vorsicht: es könnten noch mehr kommen), nehmt ihr das Munitionslager via "Sturm und Einbruch": schmeißt eine Blendgranate, lasst eine normale Granate folgen und lauft in das Lager um die geblendeten Überlebenden zu töten. Danach geht es zurück zu eurem Pferd und wieder ins verbündete Lager.

Der Feind rückt an und scheinbar haben sie den Mammuth-Panzer aus C&C nachgebaut. Das klügste ist also - zumindest laut eurer Spielfigur - direkt drauf zuzureiten. Klar, dass das nicht gut geht. Wartet, bis ihr vom Pferd gefallen seid,drückt die angezeigten Tasten und freut euch, wenn euer Kamerad euch den Arsch rettet. Die Geschehnisse danach könnt ihr nicht beeinflussen.

Bei dem Verhör, habt ihr das erste Mal Einfluss auf die Geschichte des Spiels. Drück wiederholt die angezeigte Taste, um dem Tötungsdrang zu widerstehen. Wenn ihr das nicht tut, wird Kravchenko sterben, bevor er mit den nötigen Informationen rausrückt. Lasst das nicht zu, ansonsten erfahrt ihr nichts über den möglichen Maulwurf in der CIA und habt ein etwas negativeres Ende.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: