Auch in diesem Jahr versucht Activision Blizzard mit Zahlen den Erfolg von Call of Duty zu verdeutlichen. In den ersten 24 Stunden nach Release von Call of Duty: Black Ops 2 konnte der Titel unglaubliche 500 Millionen US-Dollar an Umsatz generieren.

Call of Duty: Black Ops 2 - 500 Millionen Dollar Umsatz in den ersten 24 Stunden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 48/551/55
Auch das diesjährige Call of Duty ist mal wieder ein voller Erfolg.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir gehen davon aus, dass Call of Duty mit dem Umsatz von einer halben Milliarde US Dollar weltweit, zum vierten Mal in Folge der größte Entertainment-Launch des Jahres ist", so Bobby Kotick, CEO, Activision Blizzard, Inc. "Der Umsatz der Call of Duty-Franchise seit Beginn bis heute hat die Kino-Erfolge von „Harry Potter“ und „Star Wars“ – die zwei größten Film-Serien aller Zeiten – überholt. In Angesicht des fordernden makroökonomischen Umfelds, bleiben wir bezüglich der Bilanz von 2012 und 2013 zurückhaltend."

Wie es weiter heißt, besuchten weltweit am 13. November Millionen Fans insgesamt 16.000 Mitternachtsverkäufe. Auch auf sozialen Netzwerken war Black Ops 2 an diesem Tag eines der häufigsten Themen und alleine auf Twitter in 23 Städten ein Top-Thema. Zudem wurde der "Surprise"-Launch-Trailer zum Spiel auf YouTube 30 Millionen Mal seit seiner Veröffentlichung am 29. Oktober angeschaut.

"Call of Duty wurde zu mehr als einem Produkt, das Leute kaufen. Es ist eine Marke, in die sich Leute einkaufen. Und jedes Jahr im November machen wir mehr als das Spiel veröffentlichen – wir starten ein jährliches, inoffizielles aber weltweites Phänomen: die Call of Duty-Saison", so Eric Hirshberg, CEO von Activision Publishing.

Genaue Verkaufszahlen aber nannte Activision bislang noch nicht. Mehr zu Black Ops 2 erfahrt ihr in unserem Test.

Call of Duty: Black Ops 2 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.