Call of Duty: Black Ops wird in der Verkaufsfassung stereoskopisches 3-D unterstützen.

Call of Duty: Black Ops - Unterstützt stereoskopisches 3-D

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 102/1121/112
Animationen sollen in 3-D besonders gut zur Geltung kommen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem älteren Interview sprach Treyarch schon einmal über die Unterstützung von stereoskopischem 3-D in Call of Duty: Black Ops. Zu dem Zeitpunkt hieß es noch, man habe „darüber nachgedacht“ ohne es allerdings zu bestätigen oder dementieren. Schon damals wurde spekuliert, ob man es vielleicht per Patch nachreichen würde.

Wie sich jetzt herausstellt, wird Black Ops von Anfang an 3-D unterstützen. Dabei handelt es sich lediglich um eine Einstellung, die man zu jeder Zeit ein- oder ausschalten kann.

Zwar stellt stereoskopisches 3-D höhere Anforderungen an die Grafik-Engine, allerdings soll das Spielgefühl weiterhin sehr flüssig sein. Ob man dafür technische Einbußen hinnehmen muss (anstatt 60 fps nur noch 30 fps), ist noch unklar. Eine weitere Besonderheit ist, dass sogar im Splitscreen-Modus 3-D möglich sein wird.

Laut Treyarch Studio-Chef Mark Lamia sollen vor allem weitläufige Landschaften und auch die Charakter-Animationen in 3-D besonders gut aussehen.

Stereoskopisches 3-D wird auf PC, PlayStation 3 und Xbox 360 unterstützt.

Call of Duty: Black Ops erscheint am 9. November neben den oben genannten Plattformen auch noch für die Wii und den Nintendo DS.

Call of Duty: Black Ops ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 26. November 2010 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.