Für die PC-Version von Call of Duty: Black Ops werden Mod-Tools erscheinen.

Call of Duty: Black Ops - Treyarch wird Mod-Tools veröffentlichen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 102/1121/112
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Scheint als würde Treyarch der PC Community mit Call of Duty: Black Ops weitaus mehr Freude bereiten als es bei Infinity Ward mit Call of Duty: Modern Warfare 2 der Fall war. Denn nicht nur Dedicated Server wird es geben, wie jetzt bestätigt wurde sind auch Mod-Tools geplant.

Im offiziellen Forum meldet sich ein Treyarch Entwickler mit dem Namen "pcdev" zu Wort und verkündet, dass Mod-Tools definitiv geplant sind. Zur Veröffentlichung werden sie aber noch nicht bereitstehen, denn jetzt konzentriert man sich erst einmal darauf, das Spiel fertigzustellen.

„Wir haben vor, das Spiel für Mods irgendwann nach dem Release zu öffnen. Wir wissen noch nicht, in welchem Ausmaß ihr das Spiel modden könnt. Es gibt einige rein technische Probleme, die mit der Engine und den Erweiterungen unserer internen Tools zusammenhängen, die so nicht in den Mod-Tools zu finden sein sollten.“

„Wir haben sie uns genauer angeschaut und festgestellt, dass sie nicht unbedeutend sind, weshalb wir sie nach der Veröffentlichung noch einmal aufgreifen müssen. Momentan konzentrieren wir uns darauf, das Spiel fertigzustellen.“

Und nicht nur Mod-Tools, auch eine Dev Console wurde bestätigt.

Call of Duty: Black Ops ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 26. November 2010 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.