Eine Geschichte, die fast dazu geeignet wäre, Zündstoff für die Diskussion gegen Shooter zu liefern: Ein amerikanischer Teenager spielte Call of Duty: Black Ops - und hatte plötzlich ein sehr reales SWAT-Team in seinem Vorgarten. Was klingt, wie ein schlechter Film ist eher eine Form von Realzynismus: Der Jugendliche wurde Opfer eines Cyber-Angriffs.

Call of Duty: Black Ops - Teenager hatte plötzlich ein echtes SWAT-Team im Vorgarten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 108/1121/112
Plötzlich wurde aus dem Spaß bitterer Ernst. So hatte sich der Jugendliche das sicher nicht vorgestellt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eigentlich war alles ganz harmlos. Der Jugendliche spielte zusammen mit ein paar Freunden Call of Duty: Black Ops über Xbox-Live. Ganz plötzlich loggte sich ein weiterer Spieler ein und meldete sich „wie aus dem Nichts“ zu Wort. Er drohte damit, den Account des Jugendlichen zu hacken, seine Adresse herauszufinden und ihm ein SWAT-Team zu schicken. Das nahm der Teenager nicht weiter ernst und zockte einfach weiter.

Kurze Zeit später bemerkten dann die Eltern des jungen Mannes, dass ein paar Leute mit echten Waffen das Haus umstellt hatten und dass man sie über das Megaphone aufforderte, das Feuer einzustellen und mit erhobenen Händen herauszukommen. Die Eltern waren sichtlich schockiert und riefen ihrerseits die Polizei an - welche ihnen riet, genau das zu tun: Nämlich möglichst ruhig raus zu gehen.

Wie sich herausstellen sollte, hatte ein sich ein unbekannter Anrufer bei der Polizei gemeldet, behautet er wäre angeschossen worden und der Schütze befände sich immer noch im Haus. Als Adresse des Geschehens gab er die Adresse des Jugendlichen an, der mit dem virtuellen Angriff bedroht worden war. Offenbar hatte der Hack funktioniert.

Mittlerweile ermittelt die Polizei gegen den unbekannten Anrufer, wegen der falschen Alarmierung. Denn das ist auch in Amerika eine Straftat. Darüber hinaus ist auch das Einbrechen in einen Nutzeraccount nicht legal.

Call of Duty: Black Ops ist für DS, PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 26. November 2010 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.